PlayStation 5 und Xbox Series X sollen trotz Coronavirus wie geplant erscheinen

5
Die Karten werden 2020 neu gemischt. Playstation 5 gegen Xbox Series X
Die Karten werden 2020 neu gemischt. Playstation 5 gegen Xbox Series X

Ende 2020 sollen die Next-Generation-Spielekonsolen erscheinen. Doch die Coronakrise wirft die Frage auf, ob Sony und Microsoft ihre Pläne einhalten können. Dazu haben sich in den letzten Tagen beide Unternehmen öffentlich geäußert.


Anzeige

Microsoft hatte dabei als erstes fortwährend bekräftigt, dass die Xbox Series X wie geplant zu den Feiertagen 2020 auf den Markt kommen werde. Zwischenzeitlich sickerte ja sogar das eventuelle Erscheinungsdatum durch: Auf einer Website von Microsoft war kurzzeitig nämlich konkret von dem 26.11.2020 die Rede. Rasch entfernten die Redmonder aber diese Angabe. Somit kennen wir aber nun zumindest ein durchaus mögliches Veröffentlichungsdatum für die Xbox Series X.

Zur Erinnerung: Die Microsoft Xbox Series X ist auf dem Papier etwas leistungsfähiger als die Sony PlayStation 5, wenn man nach den technischen Daten der Konsole geht. Sony will mit der PlayStation 5, auch deren Spezifikationen wurden in diesem Monat enthüllt, aber mehr Flexibilität für Entwickler bieten. Wer am Ende Entwickler und Spieler mit seiner Konsole überzeugt, dass muss uns die Zeit zeigen. Im Grunde tritt hier schiere Leistung gegen Agilität an. Beide Maschinen haben Plus- und Minuspunkte.

Die Microsoft Xbox Series X bietet 12 TFLOPS
Die Microsoft Xbox Series X bietet 12 TFLOPS

Zur Sony PlayStation 5 fehlen uns allerdings im Gegensatz zur Xbox Series X noch Informationen über das Design. So sind bisher lediglich Bilder von Dev-Kits durchgesickert, die in der Regel wenig Bezug zum finalen Look haben. Eventuell liegt Microsoft also auch insgesamt besser im Zeitplan als Sony? Das ist aktuell schwer zu sagen. Denn die Preise ihrer Next-Generation-Konsolen haben bisher weder Microsoft noch Sony öffentlich bestätigt. Derzeit stehen 499 bis 549 Euro für die PlayStation 5 und 549 bis 599 Euro für die Xbox Series X im Raum. Das sind aber nur Gerüchte.

Sony PlayStation 5: Kommt sie noch 2020?

Auch Sony hat aber nun gegenüber Bloomberg über die generellen Zukunftspläne des Unternehmens gesprochen. So musste man bestätigen, dass man für die nächsten Monate mit niedrigeren Einnahmen rechne, als zuvor prognostiziert. Verantwortlich ist eben die Coronakrise. Allerdings rechne man mit „keinen bemerkenswerten Auswirkungen auf den Launch der Next-Generation-Konsole PlayStation 5“. Die PS5 solle also wie geplant Ende 2020 auf den Markt kommen.

Die PS5 ist entgegen der Gerüchte nur zur PS4 Plattform Rückwärtskompatibel
Die PS5 ist entgegen der Gerüchte nur zur PS4 Plattform rückwärtskompatibel

Doch was wären Konsolen ohne Games? Und da könnte hier dann auch die Krux liegen. Zwar hat etwa CD Projekt bekräftigt, dass „Cyberpunk 2077“ wie geplant erscheinen werde – Besitzer der Xbox Series X werden das Spiel nicht doppelt kaufen müssen – doch es ist eine nebulöse Situation entstanden. Zumindest wir gehen davon aus, dass einige First- und Third-Party-Spiele sich von 2020 auf 2021 verschieben werden. Da werden sicherlich auch viele Projekte betroffen sein, die noch gar nicht offiziell angekündigt wurden.

Warten wir es einmal ab: In Zeiten der Coronakrise gibt es natürlich wichtigere Dinge, als neue Gaming-Hardware. Dennoch halten wir unsere Leser auf dem Laufenden.

5 KOMMENTARE

  1. @peter ich denke du schätzt das schon realistisch ein mit den preisen
    Im Endeffekt brauch man aber eh beide eine …ps5 zum launch und die xbox später

  2. Wenn Sony 499 Euro aufruft bei der Hardware lache ich sie aus und warte bis es der durch Corona gebeutelte Markt es regelt und kaufe sobald der Preis angemessen ist. Mehr als 399 zahle ich nicht. 449 mit Last of us 2 enchanced..

  3. Mehr als 399 (PS5) und 499 (Xbox S X) sollten sie nicht kosten, eher weniger. Wenn es so weitergeht wird das Geld sicher anderweitig gebraucht als für Spielzeuge…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein