Samsung plant Streaming-Angebot in 8K mit HDR

12
Fussball 8K
Samsung legt mit den ersten 8K-Streams schon los
Anzeige

Samsung hat gemeinsam mit dem britischen Kommunikationsanbieter BT erste Sportübertragungen in 8K getestet. Aber das soll nur der Anfang sein.


Anzeige

In Kooperation mit BT hat man jüngst ein Spiel zwischen Arsenal und Olympiacos in 8K übertragen – allerdings mit einer Einschränkung. Es handelte sich um keine öffentliche TV-Übertragung, sondern um einen Test direkt im Emirates Stadium von Arsenal am 27. Februar 2020. Eingeladene Gäste konnten das Ergebnis an zwei unterschiedlichen Demonstrations-Setups begutachten.

So zeigten Samsung und BT an einem Samsung QE82Q950R einen unkomprimierten 8K-Stream, der direkt per Kabel mit satten 48 Gbps eingespeist wurde. Das Ergebnis soll extrem beeindruckend ausgefallen sein und stellte wohl locker jede 4K-Sportübertragung in den Schatten. Doch logischerweise wäre das nichts, was sich im Alltag daheim beim Privatkunden realisieren ließe.

Deswegen zeigte man wiederum an einem zweiten QLED mit 8K, dem Samsung 65Q950R, auch einen kabellos übertragenen 8K-Stream mit 60 Mbps. Beide Streams sollen auch 8K genutzt haben. Offenbar waren Samsung und BT mit dem Ergebnis zufrieden, denn für das Vereinigte Königreich ist geplant, dass die BT-App für Samsung-Fernseher im weiteren Verlauf des Jahres um 8K-Übertragungen mit HDR aufgestockt wird.

8K-Streaming nimmt Fahrt auf

So will man ab der Premier-League-Saison 2020 / 2021 die BT-Streaming-App mit 8K-Inhalten an Samsungs QLED 8K füttern. Dann sollen darüber Fußballspiele in 8K mit HDR und 50 Hz verfügbar sein. Anfangs will man noch HEVC zur Kompression nutzen, doch auch Experimente mit dem effizienteren AV1 sind offenbar angedacht. Samsung kooperiert auch mit Amazon Prime Video für 8K-Streaming.

So spricht gegen 8K aktuell noch, dass kaum Inhalte für die Zuschauer verfügbar sind. Das soll sich allerdings zunehmend ändern. Beispielsweise werden auch die Sony PlayStation 5 und die Microsoft Xbox Series X 8K unterstützen. Doch die Zukunft von 8K wird wohl in erster Linie im Streaming liegen – für ein physisches 8K-Format sieht es leider sehr düster aus.

12 KOMMENTARE

  1. Die DCI (Kinonorm) wird über längere Zeit kein Abspiel über 4k (2D) und 2k (3D) anstreben. Die Datenmengen sind so schon schwer handelbar. Das menschliche Auge ist gar nicht in der Lage, mit sinnvollem Abstand ein 8k-Bild aufzulösen. Diese Megapixel-Jagd ist Mumpitz und außerdem extrem Umweltschädlich. Diese wahnsinnigen Datenmassen müssen verarbeitet und transportiert werden. Das macht sich nicht zum Nulltarif, das kostet haufenweise Energie! Es wäre sinnvoller, an der Bildgüte zu arbeiten und Bestehendes ordentlich zu nutzen. Ich musste wegen Prozessordefekt in einem Kinosaal mal einen Tag im 2-Kanal-Betrieb „fahren“, scheinbar keiner hat’s gemerkt! Und da soll dann ein 8k-Projektor Sinn machen? Wer aus den mittleren Reihen ein 2k und ein 4k-Bild auseinanderhalten kann, kriegt eine Freikarte!
    Diese Diskussionen erinnert mich an die lachhaften „ATMOS“-Soundbars. Als ob die auch nur annäherungsweise an ein normgerecht aufgestelltes 5.1-Setup herankommen können.

    • Endlich mal ein sehr guter Kommentar zum Thema! Du sprichst mir aus dem Herzen. Die unreflektierten Medien fördern noch den 8k Mumpitz anstatt wirkliche Verbesserungen zu fordern.

    • @steve: Ich bin bei einigen Dingen, die Du schreibst, bei Dir!
      8k ist für den Privatuser Quatsch! Problem sind tatsächlich die Datenraten.

      Wo ich Dir NICHT zustimme….ICH KANN EIN 2k Bild von einem 4k Bild unterscheiden
      und zwar erst Recht auf einer Leinwand!
      Die FREIKARTE hättest Du an mich verloren.

      ATMOS Sounbars und der ganze „virtuelle“ Scheiss…ja das kann man vergessen….

      5.1. allerdings ist ebenfalls „überholt“ und man hört die Unterschiede schon deutlich zu
      ATMOS WENN man die richtigen DSPs einsetzt und die REALE Lautsprecheranzahl bei mind. 9 AKTIVEN Lautsprechern liegt.

      Ich bin kein Fan von der AUROMATIC! Finde Kino DSPs holen ein „realeres“ Klangbild aus dem Kinosoundtrack. Finde es gut, was DATA SAT macht, was im Kino genauso eingesetzt wird wie es Zu Hause eingesetzt werden kann. Einfach mal nach DAT SAT LS 10 googlen.
      Für den HEIMBEREICH ein Traum! …und nicht ganz so teuer wie TRINNOV….

  2. Bin gespannt, ob 8K sich groß verbreitet, was den Content betrifft. Ich glaube eher nein. Prodcasting und Filme in 8K zu drehen ist viel zu Kostspielig und Datenintensiv.
    Ich bin dafür, dass man im linearen Fernsehen inkl. Fußball bei Sky und DAZN erst einmal 4K mit HDR als Regelbetrieb einführt. Gleich auf 8K zu gehen ist wahrscheinlich nicht wirtschaftlich darzustellen von Sky und Co.
    Von der Internetbandbreite währe das bei mir kein Problem mit 8K mit Vodafone Cable 1000MBit Internetanschluss.

  3. Wäre auch für 4k @ 120Hz.

    Aber gut, eigentlich egal… in Deutschland hat man für sowas dann eh erst in 10 Jahren die entsprechende Bandbreite 😀

      • Also ich weiß ja nicht wo ihr wohnt, aber ich selbst hab einen 1000 Mbit Anschluss und im Freundeskreis sind mindestens 50 Mbit, eher deutlich mehr, der Standard.

        Also in sehr ländlichen Gegend mag es ja dahin noch Probleme geben, aber es hat sich in den letzten Jahren doch so einiges getan.

        • Sag das mal Vodafone, wenn zu Stoßzeiten die Verbindungsgeschwindigkeiten wieder auf 2000 kbits einbrechen.
          Da nützt einem die theoretische Verfügbarkeit von Gigabit WWW halt auch herzlich wenig.

          • Mag sein, dass das in manchen Gebieten sein kann. Meine Leitung, ist egal zu welcher Zeit, immer sehr stabil. Und sollten bei so bei ein oder anderen, mal statt der 1000 Mbit „nur“ noch 600 Mbit ankommen, wäre immer noch mehr als ausreichend.

      • Internet bleibt noch lang ein großes Problem in Deutschland! Nur weil es in den Städten teilweise top ist, ist es in den ländlichen Gegenden katastrophal!

  4. Die sollten sich lieber darum kümmern, dass erst mal die Framerate aller Sport-Streaming-Anbieter auf 50/60 Hz ansteigt oder gar mit 120 Hz ganz neue Wege gehen, anstatt diesen 8K Marketing-Mumpitz noch weiter aufzublasen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein