Samsung vertagt das Ende der LCD-Produktion

2
Laut zwei unabhängigen Instituten unbedenklich für die Augen: Der Q900T (8K) und Q90T (4K)
Samsung Display wird vorerst seine LCD-Produktion nicht einstellen - auf Anfrage von Samsung Electronics

Samsung Display wollte eigentlich ab März 2021 keine LCD-Panels mehr produzieren. Auf Drängen von Samsung Electronics setzt man die Fertigung aber nun doch fort.

So will Samsung bekanntermaßen ja keine QD-OLED-TVs auf den Markt bringen und entschied sich gegen die Technik. Dennoch startet Samsung Display mit der Massenproduktion und will Partner wie z. B. voraussichtlich Panasonic und Sony versorgen. Die LCD-Fertigung wollte man aufgeben – auch weil der Konkurrenzdruck aus China mittlerweile erheblich geworden ist. Im März 2021 sollte Schluss sein.

LCD statt QD-OLED

Samsung Electronics war mit diesem Plan nicht einverstanden und pochte auf die Fortführung. 2021 will man da ja mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtungen seine Fernsehgeräte aufpeppen. Also ist der Bedarf an LCD-Panels weiterhin ungebrochen. Offen ist nun, wie lange Samsung Display seinen Ausstieg aus der LCD-Fertigung aufschieben mag. Derzeit rechnen Insider damit, dass die Fertigung nun wohl bis Ende 2021 fortgesetzt wird.

Samsung Quantum Dot OLED TV
Da Samsung Electronics 2021 noch nicht den „Wechsel“ von LCD auf QD-OLED vollzieht, bleibt der Bedarf an LCD-Displays (mit und ohne Quantum Dot Farbfilter) gewohnt hoch. 

Zu dem Umdenken führte wohl auch die Corona-Krise, welche viele Menschen dazu brachte sich einen neuen TV anzuschaffen. Viele Formen der Unterhaltung fielen weg, denn Lockdowns und Social Distancing verlagerten den Schwerpunkt des Entertainments ins eigene Zuhause. Deswegen boomte nicht nur der Gaming-Sektor, sondern auch Produkte aus der Unterhaltungselektronik fanden neue Käufer. Das betrifft auch den Markt für LCD-TVs.

Zudem findet bei Samsung Electronics in diesem Jahr noch kein Wechsel von LCD (mit QLED) zu Quantum Dot-OLED (QD-OLED) statt. Bedeutet, Samsung Electronics hat 2021 einen erhöhten Bedarf an LCD-Displays, auch im High-End-Segment.

Preise für LCD-Panels: Der Markt reagiert schnell

Samsung Electronics hatte wohl auch die Befürchtung, dass chinesische Zulieferer auf einen Ausstueg von Samsung Display aus der LCD-Fertigung rasch reagieren würden. Man befürchtete schnelle und merkliche Preisanstiege. Samsung wollte sich da wohl auch für kommende Verhandlungen eine günstigere Position sichern. Gerade da die Südkoreaner ja nicht wie andere Marken wie LG, Panasonic und Samsung im High-End-Segment auf OLED setzen, sondern komplett LCDs treu geblieben sind.

2 KOMMENTARE

    • Nicht ganz tot.
      Aber die chinesischen Panelhersteller fluten
      den Markt mit ihren billigen LCDs, sodass es sich für Unternehmen
      wie LG oder Samsung nicht mehr rechnet selber LCD Panel zu produzieren.

      Aus dem gleichen Grund sind ja Hersteller wie Sony oder Panasonic ja schon seit Jahren
      auf den Ankauf von Panels umgestiegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein