Sky Deutschland soll kurz vor dem Verkauf an United Internet stehen

Sky Deutschland könnte noch vor Ende 2022 den Besitzer wechseln. Käufer soll United Internet sein und Comcast damit den Pay-TV-Anbieter abnehmen.

Sky Deutschland wird angeblich von Comcast verkauft. Diese Gerüchte sind nicht neu. Und auch mehrere potenzielle Käufer wurden schon ins Gespräch gebracht. Einige davon haben bereits dementiert – etwa ProSiebenSat.1 Media SE. Doch nun soll es in der Tat dazu kommen, dass United Internet (1&1) sich den Pay-TV-Anbieter krallt. Zumindest berichten das die Kollegen von DWDL.de unter Berufung auf vertrauenswürdige Quellen.

Demnach stehe der Verkauf mittlerweile kurz vor dem Abschluss. Eine offizielle Bestätigung könnte demnach noch vor der Jahreswende ins Haus stehen. Comcast möchte Sky Deutschland offenbar loswerden, da es mit der deutschen Sparte nicht die gleichen Synergiemöglichkeiten gibt, wie etwa in Großbritannien. Dort konnte man das Pay-TV- und Streaming-Angebot mit Telekommunikationsverträgen bündeln.

Sky Glass erscheint möglicherweise gar nicht mehr in Deutschland.
Sky Glass erscheint möglicherweise gar nicht mehr in Deutschland.

Wegen des potenziellen Verkaufes soll auch Sky Glass wohl nicht mehr in Deutschland auf den Markt kommen. Die TV-Geräte wurden zuvor mehrfach verschoben. Sky Deutschland ist mittlerweile unter Druck geraten, denn Streaming-Anbieter wie Amazon Prime Video, Disney+, Netflix und Co. graben dem Pay-TV-Unternehmen immer mehr das Wasser ab. Und bei den Sportrechten ist die Konkurrenz ebenfalls gewachsen, sodass man etwa auch in der UEFA Champions League mittlerweile keine Aktien mehr hat.

United Internet könnte Sky Deutschland umtaufen

Sollte United Internet nun den Zuschlag erhalten, könnte man das Pay-TV- und Streaming-Angebot mit seinen Festnetz- und Mobilfunkverträgen koppeln, was viele Chancen bietet. Das wäre eben genau das, was Comcast im Ausland tut. Offen ist, ob die Marke Sky dann wirklich weiter verwendet würde, denn dafür müsste man dann Lizenzgebühren zahlen. Möglich wäre hier also auch ein komplettes Rebranding.

Aus dem Sky Ticket wird fortan "Wow".
Aus dem Sky Ticket ist WOW geworden – vielleicht steht bald ein weiteres Re-Branding an?

Derzeit sind alle Angaben zwar noch Gerüchte, aber die Hinweise auf den Verkauf von Sky Deutschland verdichten sich.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

4 Kommentare
  1. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.
    Sky ist einfach im jetzigen Zustand zu dem was sie bieten viel zu teuer.
    Vor allem die Technische Seite ist eine Katastrophe.

    auch was nun mit der Formel 1 ist.
    Sky hat dort davon gelebt das man vor allem mit den Engländer Kooperieren konnte.
    Das würde ja weg fallen, wodurch deren kosten ja nochmals steigen würden, wo ich dann schon die nächste Preissteigerung sehe …

  2. Ich bin dann gespannt, was sich technisch bei Sky ändert. Z.B. wird ja zur Zeit das SAT Signal von Sky über Sky Italien zum Himmel/Astra 19.2 Satelliten geschickt. Dieses müsste ja dann geändert werden. Bin gespannt, ob Sky Q Receiver bestehen bleiben oder eingestampft werden. SAT- und Kabel-TV Verbreitung schreibt die DFL ja vor. Vielleicht gibt es dann auch neue Pakete und Preise.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge