Sky geht drastischer gegen Content-Piraten vor

5
Sky geht gegen Content Piraten vor
Schluss mit Lustig: Sky versteht bei Piraterie keinen Spaß

Pay-TV-Anbieter Sky geht mit sogenanntem Unique Pairing gegen Content-Piraten vor. Damit möchte Sky der illegalen Verbreitung geschützter Inhalte über Stream-Portale im Internet einen Riegel vorschieben. 

Wie betrifft dieses Vorgehen zahlende Kunden? Es kommt darauf an, über welchen Empfangsweg das Programm von Sky genutzt wird. Besitzer eines neuen Sky Q Receivers oder einer SmartCard mit CI+ Modul sind laut ersten Informationen überhaupt nicht betroffen. Dagegen sind Nutzer eines älteren Sky+ Receivers wohl dazu gezwungen, auf eine neue Hardware umzusteigen.

Piraten nutzen „Hardware-Lücke“

Im Regelfall nutzen Abonnenten ihre Smart Card in dem dazu gelieferten Sky Receiver. Die Karte ist jedoch nicht einem bestimmten Receiver zugewiesen. Im Gegensatz dazu ist die Festplatte einem Receiver zugeordnet. Piraten nutzten diese Lücke aus und installierten die Smart Card in Drittgeräten, die entsprechend zur Aufnahme und Verbreitung der abgespielten Inhalte „umgebaut“ wurden. 

Sky Plus Receiver
Wie es aussieht, müssen Kunden mit einem Sky+ Receiver auf die neue Sky Q Hardware umsteigen

Sky bestätigte gegenüber InfoDigital, dass das Unique Pairing in der letzten Woche in Betrieb genommen wurde. Sky setzt bei der Verbreitung des Sendesignals auf eine sichere und zukunftsfähige Technik. Die Sicherheitsstandards und die damit verbundene Einhaltung lizenzrechtlicher Vorgaben sollen dem Pay-TV-Anbieter sowie dessen Abonnenten zugutekommen.

Kostenloser Sky Q Receiver zur Leihe

In Zukunft benötigt man neben einer aktivierten SmartCard auch ein lizenziertes Sky-Gerät der „neueren Generation“. Dabei wird es sich um den 4K-fähigen Sky Q Receiver mit HDMI 2.0 Anschluss und HDCP 2.2 Kopierschutz handeln. Betroffene Kunden, die ihre SmartCard in einem Gerät des Drittanbieters genutzt haben, wurden entsprechend von Sky Deutschland informiert. Sky bietet diesen sogar einen aktuellen Sky-Q-Receiver zur kostenlosen Leihe an. Kunden die Sky über ein CI+ Modul empfangen dürfen dagegen aufatmen. Diese Empfangsart wird von Sky auch weiterhin unterstützt.

5 KOMMENTARE

  1. Ist doch Quatsch. Auch wenns keine Möglichkeit gäbe Sky iwie Schwarz zu sehen wird das Skyabo nie im Leben billiger. Warum auch, es w8rd nur der Gewinn Skys größer. Bei der Hardwarebeschränkung ist es doch völlig Banane ein Abo zu machen, man wird gegängelt bis zum Geht nicht mehr und die Preise der Abos sind von Kunde zu Kunde untersch8edlich, gleiches Paket. Reine Willkür also. Dazu eine Versandpolitik unter aller Sau, da werden abartige Versandkosten erhoben, daran muss Sky ja auch was verdienen. Absolut Kundenunfreundlich, das sind sie auch im gesamten Servicebereich. Selbst erlebt, genug geärgert und auch kein Bock mehr auf Monatelange Wiederholungen. Scheiss drauf. Hab Netrlix, Prime und hol mir noch Disney, dann bin ich immer noch billiger und hab ein vielfaches an Kontent, zu sehen wann Ich Bock hab und nicht wenns grad wiederholt wird. Und Yt gibts ja auch noch mit sehr interessantem Material, und kein Hartzkram zur totalen Verblödung.

    Also, kein Argument. Sky wird billiger.

  2. Ich vermute, dass es leider weiterhin Möglichkeiten gibt, Sky im Internet unerlaubt zu verbreiten. Ich sehe da durchaus Möglichkeiten mit Hilfe des CI+ Moduls oder in dem das Bild vom HDMI Kabel angegriffen wird.
    Leider gibt es skrupellose Menschen, die billigst Sky Abos im Internet anbieten ohne Einwilligung von Sky. YouTube ist voll von Videos, wie man illegal Sky sehen kann. Die ehrlichen Sky Abonnenten müssen dafür höhe Beiträge zahlen, damit Sky Kostendeckend arbeiten kann. Ich hoffe, dass weiterhin knallhart gegen die illegale Verbreitung von Sky im Internet vergegangen wird.
    Sky über Telekom Entertain o.ä. wird natürlich weiterhin möglich sein. Aber auch über diesen IPTV Weg sehe Möglichkeiten Sky Illegal im Internet zu verbreiten.

    • Die „Im Internet ist alles Umsonst“ Mentalität ist halt allgegenwärtig. Es wird immer Möglichkeiten geben einen Kopierschutz oder DRM-Maßnahmen zu umgehen. Ob der Preis für Abonnenten günstiger wäre, würden alle brav zahlen wage ich zu bezweifeln, am Ende ist es aber einfach nicht OK für Content nicht zu zahlen.

      • Seid ihr lustig. Über IPTV gibt es alles und für immer um sonst oder für wenig Geld! Wird einer hochgenommen kommen 3 gleichzeitig neu rauf! Man kann die ganze Welt Fernsehen im IPTV gucken wenn man will und Ahnung hat!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein