Sonos Sub Mini: Multiroom-Subwoofer für 499 Euro

Sonos hat mit dem Sub Mini einen neuen Subwoofer für sein Multiroom-System vorgestellt. Das gute Stück kostet 499 Euro.

Der zylindrische Sub Mini eigne sich laut dem Hersteller besonders für kleinere Räume bzw. die Kombination mit den Soundbars Beam (Gen. 2) und Ray. Freilich steht es euch frei, diesen Sub auch mit einer Sonos Arc zu kombinieren, da rät der Hersteller selbst aber eher zu dem größeren Subwoofer aus dem eigenen Portfolio. Der Sub Mini ist ab dem 6. Oktober weltweit in den Farben Mattschwarz und Weiß erhältlich.

Verbaut hat Sonos hier zwei Force-Canelling-Tieftöner, die nach innen gerichtet sind und in dem akustisch versiegelten Gehäuse Verzerrungen neutralisieren sollen. Die Signalverarbeitung habe man ebenfalls optimiert. Wenn der Sub Mini mit anderen Speakern wie Beam (Gen. 2), Ray, One oder One SL gekoppelt wird, übernimmt er die tiefen Frequenzen, wodurch auch Mitten und Höhen detaillierter dargestellt werden und der Sound insgesamt voller und kräftiger klinge, so Sonos.

Den neuen Sonos Sub Mini gibt es in den Farben Schwarz und Weiß.
Den neuen Sonos Sub Mini gibt es in den Farben Schwarz und Weiß.

Der Sub Mini verfügt über ein rundes, Design, das Platz sparen soll. Er lässt sich mit wenigen Klicks über die App in das bestehende Sonos-System integrieren. Das Trueplay-Tuning erkennt Reflexionen der Wände und Möbel und verbessert das Hörerlebnis, indem es den Sound des Sub Mini dem Raum und seiner Umgebung genau anpasst.

Sonos Sub Mini: Doch besser das größere Modell kaufen?

Ob sich der Sonos Sub Mini für euch lohnt, solltet ihr abwägen. Das größere Subwoofer-Modell des Unternehmens trägt eine Preisempfehlung von 849 Euro. Doch dieser Bass-Spezialist ist des Öfteren auch schon in Angeboten deutlich günstiger zu haben gewesen. Der Aufpreis kann sich also auf lange Sicht durchaus auszahlen. Hier gilt es eben abzuwägen, welche Ausgabe bei eurem individuellen System mehr Sinn ergibt.

QuelleSonos
André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge