Sony veröffentlicht Dolby Vision Firmware-Update für UBP-X700 4K Player

9
Der Sony UBP-X700 4K Blu-ray Player unterstützt Dolby Vision
Der Sony UBP-X700 4K Blu-ray Player unterstützt Dolby Vision

Sony hat das versprochene Dolby Vision Firmware-Update für seinen UBP-X700 4K Blu-ray Player veröffentlicht. Die Aktualisierung M43.R.0175 bringt das lange ersehnte HDR-Feature für Blu-ray Disc und Netflix. 


Anzeige

Update 07-06-2018: Wie John Archer vom forbes Magazin berichtet, scheint das Update auch die Schwarzwert-Probleme der älteren LG OLED TVs zu beheben. Während LG immer noch kein Update für die OLED-TVs aus 2016 und 2017 bereitstellt, scheint das neue Dolby Vision-Profil des Sony UBP-X700 eine Verbesserung des Schwarzwertes bewirken!

Originalbeitrag: Wir haben das Update natürlich gleich auf unserem UBP-X700 installiert und siehe da, dass dynamische Dolby Vision Format wird über Netflix und 4K Blu-rays korrekt ausgespielt. Die Firmware M43.R.0175 ist seit dem 31. Mai 2018 online und kann über die automatische Update-Funktion des Players, oder direkt auf der Sony Support-Seite (Installation via USB-Stick) heruntergeladen werden (150 MB). Der Zeitpunkt für das Update ist sicherlich kein Zufall. In den letzten Tagen werden bereits erste 2018er TV-Modelle (XF90 & AF8) von Sony mit einem neuen „Dolby Vision Update“ versorgt. Die kompatiblen 2017er TV-Geräte (ZD9, A1 OLED, XE94, XE93) haben die entsprechende Firmware bereits im Februar 2018 erhalten.

Dolby Vision in den Systemeinstellungen aktivieren

Ganz ohne „Kniff“ geht es bei Sony aber dann doch nicht. Nach der problemlosen Installation haben wir versucht auf Dolby Vision Inhalte auf Netflix sowie von 4K Blu-ray („Ich: Einfach unverbesserlich“, „Spiderman: Homecoming“, „Star Wars: Die letzten Jedi“) wiederzugeben – vergeblich. Ein Blick in die Systemeinstellungen genügt um das „Problem“ zu beseitigen. Das Dolby Vision HDR-Feature ist in einem eigenen Unterpunkt unter den Videoeinstellungen zu finden. Die Funktion ist nach dem Update jedoch deaktiviert („Aus“). Wir ändern die Einstellung auf „Ein“ und schon funktioniert alles wie es soll. Die Unterstützung für das dynamische HDR-Format ist bereits der Hauptbestandteil der Firmware. Weitere Features, Apps oder Bugfixes sind nicht enthalten.

Kein Update für Vorgänger

Viele Nutzer hatten noch die Hoffnung, dass die ersten Sony Player UBP-X800 und UBP-X1000ES ebenfalls via Update mit Dolby Vision ausgestattet werden. Entsprechende Spekulationen und Berichte wurden von Sony jedoch dementiert.

In einem kurzen Video zeigen wir euch, dass das Dolby Vision Update für den UBP-X700 wirklich funktioniert:

Sony veröffentlicht Dolby Vision Firmware-Update für UBP-X700 4K Player
4.4 (88.57%) 7 Bewertung[en]

9 KOMMENTARE

  1. Ich habe bei meinem x700 das Problem, dass nach dem Update JEGLICHE Inhalte plötzlich in Dolby Vision wiedergegeben werden. Auch zum Beispiel eine Bluray die gar kein HDR Format beinhaltet. Ich möchte ja grundsätzlich DV, aber bitte auch nur bei Material das DV Format liefert. Auf YouTube wird dieses Fehlverhalten ebenfalls bestätigt: https://www.youtube.com/watch?v=QN6qxwGkdsg
    Kann jemand was dazu sagen? Es wäre ziemlich nervig DV immer erst manuell im Menü zu aktivieren, bevor man einen Film mit DV ansieht.

  2. Macht sich denn eigentlich DV auch bemerkbar, wenn man reinen HDR10 Content zuspielt? Sprich, DV fähiger TV, DV fähiger AVR und DV fähiger UHD Player?!

      • DV ist kein upmixer für das Bild, deshalb geht das was du meinst nicht, weil die Metadaten auf der Scheibe fehlen.

          • DV nicht, aber dafür z.B. die Active HDR Funktion der LG OLEDs. Bin mir jetzt nicht ganz sicher, wer das dieses Jahr ebenfalls integriert hat, ich glaube Sony in seinen OLEDs.

  3. Klingt wie das LG OLED Problem bei DV Content von extern. Tritt nicht bei jedem Film auf und liegt wohl am DV Profil, für die 2016er oleds gibt’s noch immer keinen fix.

  4. Ist dir auch der Fehler aufgefallen mit dem Film Bright bei Netflix? Da ist der Schwarzwert kräftig versaut. Die schwarzen Balken sind grau. Lässt sich nur ändern, wenn man den Schwarzwert auf 46 dreht. Versaut aber die Gammakurve. Bei anderen Filmen ist es mir nicht aufgefallen.

    Ab 1h18 sehr gut zu sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here