Streaming-Dienst Hulu soll 2021 international starten

3
Hulu am TV
Hulu: Streaming-Anbieter soll bald international zur Verfügung stehen

Disney bzw. der CEO des Unternehmens hat bestätigt: 2021 soll das hauseigene Streaming-Angebot Hulu auch international starten.


Anzeige

Neu sind die Pläne grundsätzlich erst einmal nicht. Schon Ende 2018 gab es Aussagen dazu, dass Disney Hulu gerne international ins Rennen schicken würde. Vorerst folgten auf die Worte aber noch keine Taten. Doch nun ergibt diese potenzielle Strategie mehr und mehr Sinn. Schließlich bietet Disney etwa in den USA Bundles an, in denen neben Disney+ auch ESPN+ und eben Hulu enthalten sind.

Da läge es nahe derlei Pakete grundsätzlich auch in anderen Regionen zu schnüren, um seine Angebote für Kunden interessanter zu machen. Allerdings will Disney zunächst einmal seine Priorität darauf legen Disney+ international verfügbar zu machen. Das ist also für 2020 das Primärziel. Zur Erinnerung: Bei uns wird das Streaming-Angebot Disney+ am 24. März 2020 für 6,99 Euro im Monat bzw. 69,90 Euro im Jahr starten.

Deswegen soll Hulu, ebenfalls ein Streaming-Angebot aus dem Hause Disney, allerdings erst 2021 international loslegen. Bob Iger, der CEO von Disney, hat jedoch gegenüber Investoren betont, dass er es immer noch als wichtig ansehe, dass auch Hulu in neue Gebiete expandiere. Da gelte es laut dem Manager jedoch auch noch diverse Lizenzen auszutüfteln. Immerhin hat Hulu für seine Inhalte in Europa ja bereits Partner wie z. B. den Pay-TV-Anbieter Sky.

Hulu befindet sich aktuell im Wandel

Bei Hulu vollziehen sich aktuell einige Wandlungen, denn der ehemalige CEO Randy Freer hat seinen Hut genommen. Vielleicht passte Freer eine interne Umstellung nicht, denn das Management von Hulu soll fortan direkt bei Disneys Abteilung für Konsumenten Bericht erstatten, welche wiederum von Kevin Mayer beaufsichtigt wird. Diese Umstrukturierung hatte man auch vorgenommen, um die Expansion außerhalb der USA gezielter organisieren zu können. Wenn man ehrlich ist, hat Hulu da nämlich arg lange gepennt.

In Europa muss Hulu dabei aber auch manche Aspekte berücksichtigen, da neue Gesetze vorschreiben, dass ein gewisser Anteil der angebotenen Inhalte aus europäischer Produktion stammen muss. Entsprechend muss Hulu entweder Content von EU-Partnern lizenzieren oder aber eigene Originals in Europa produzieren. Auch das wird sicher etwas Vorlauf benötigen.

3 KOMMENTARE

  1. Da Hulu erfahrungsgemäß manchmal echt gute Exclusives wie The Handmaid’s Tale und Marvel’s Runaways zu bieten hat, finde ich das schon mal ganz vielversprechend. Vor Allem sollen da ja auch Disneys und Fox‘ weniger familienfreundliche Inhalte gezeigt werden. Ist dann gut, die Option zu haben.
    Keine Ahnung, was das mit Apple TV zu tun haben soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein