Will Smith spendiert 2 Monate Apple TV+ gratis

Will Smith verschenkt 2 Monate Apple TV+. Allerdings gilt die Aktion nur für Neukunden – und wiederkehrende Abonnenten.

Wer also bereits ein aktives Abonnement bei Apple TV+ verwendet, guckt in die Röhre. Doch auch ansonsten kann man scheinbar Glück und Pech haben. So waren wir etwa mit unserer Apple-ID in der Lage, uns die 2 Gratis-Monate über diesen Link von Will Smith zu sichern. Dies hat funktioniert, obwohl wir quasi als „Rückkehrer“ zählen, da wir schon das kostenlose 1-Jahres-Abonnement über den Kauf eines Apple TV 4K mitgenommen hatten und auch die PS5-Aktion griff.

Uns haben aber auch schon Berichte von Lesern erreicht, die angegeben haben, kein aktives Abonnement zu nutzen und dennoch nicht zugelassen worden zu sein. Am besten ihr versucht einfach mal euer Glück, solange ihr eben nicht derzeit Kunden bei Apple TV+ seid. Zuvor lief im Übrigen schon eine ganz ähnliche Aktion in Kooperation mit der Schauspielerin Selena Gomez.

Mit der neuen Promotion wollen Apple und Will Smith natürlich auf den Film „Emancipation“ aufmerksam machen, der Ende letzter Woche bei Apple TV+ gestartet ist. Somit eröffne man durch die jüngste Geste noch mehr Zuschauern die Möglichkeit, in den Streifen hereinzuschauen.

Hier erhaltet ihr zwei Gratis-Monate Apple TV+!

Apple TV+ setzt weiter auf Qualität statt Quantität

Das Motto von Apple ist dabei weiterhin auf wenige, aber dafür hochkarätige Produktionen zu setzen – in der Regel mit Starbesetzung. So findet ihr bei Apple TV+ beispielsweise auch exklusive Filme und Serien mit Tom Hanks, Gary Oldman, Jason Momoa, Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und mehr. „Coda“, eine Produktion des Streaming-Anbieters, konnte in diesem Jahr sogar den Oscar als bester Film abstauben.

Leider hat Apple allerdings vor kurzem die Preise für Apple TV+ angezogen. Mittlerweile fällt monatlich ein Obolus von 6,99 Euro an – oder alternativ 69,90 Euro im Jahr.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

10 Kommentare
    • Mehr ungleich besser.
      AppleTV+ mag recht wenig zu bieten haben, dafür ist ein Großteil davon absolute Top-Qualität.
      Sowohl inhaltlich, als auch technisch.
      Und da man ohnehin dauernd 2 oder 3 Monate geschenkt bekommt, hab ich auch noch nicht einen Cent dafür gezahlt.

  1. Macht „Emancipation“ halt auch nicht besser. Serien wie „See“ lohnt es sich anzusehen, aber der Film mit Will Smith ist einfach nur schlecht.

  2. Ich verstehe die Aussage „Qualität statt Quantität“ nicht so ganz. man kann trotz hoher Quantität auch eine hohe Qualität halten. Bei Amazon/Netflix/Disney habe ich auch Serien in Top-Qualität, dafür aber noch zahllose Serien mehr, von denen viele auch nicht schlecht sind, die Auswahl ist einfach viel größer. Bei Apple reicht mir einmal im Jahr ein Monat, um die 2-3 guten Serien abzuholen. Und ein Abo ist eigentlich unnötig, da man mit Probeabs nur so zugesch… wird. Ich habe aktuell noch Probeabo bis März23 und kann noch 2 Probeabos zu je 3 Monaten abschließen.

    • Ich bin auch der Meinung, dass es praktisch bei allen Streaming-Services einige sehr gute Inhalte gibt, aber an die Durchschnittsqualität von Apple TV+ kommt IMHO wenn überhaupt nur HBO Max heran, der einzige große Streaming Service, den es hier in Deutschland nicht gibt. 🙁

      • Was bei Apple TV+ top ist, ist die technische Qualität, da kommt alles in Dolby Vision/Atmos, bei der Konkurrenz ist das leider nicht der Fall, nichtmal bei Ringe der Macht hat es Amazon geschafft (ok auf englisch aber das wars dann schon).
        Die Serien ansich … das ist ja immer Geschmackssache und sollte bei der Qualitätsbewertung eigentlich rausfallen.
        Fand See- Reich der Blinden sehr gut (bis auf die letzte Staffel) und noch Foundation. An For all Mankind kam ich irgendwie gar nicht ran. Vielleicht nochmal einen Versuch starten, die Probemonate gehen ja eh nicht aus 😉
        Ach ja … Luck fand ich klase, schöner Familienfilm.

        • The Afterparty ist auch eine hervorragende Serie, die ein wenig an Knives Out erinnert.
          Klassischer Whodunnit, aber dann auch irgendwie nicht.
          Jede Folge beleuchtet die Sicht eine der Figuren, was zu verschiedensten Genres und Looks führt.

  3. Der neue Film von Ihm hat so ein beschissenes Color Grading, habe nach 5min ausgeschaltet, wer macht so eine Scheiße, hatte mich auf den Film gefreut gehabt.

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge