Amazon erhält von der EU für die Übernahme von MGM grünes Licht

Amazon will das Filmstudio MGM übernehmen. Zumindest in der EU gibt es nun grünes Licht für diesen Deal.

Zuvor hatte die EU-Kommission bereits angesagt, dass am 15. März 2022 eine Entscheidung erfolgen solle. Sollte sich Amazon zuvor Sorgen gemacht haben, dann dürften sich jene inzwischen in Luft auflösen. Denn in der EU wird die Übernahme von MGM ohne jegliche Auflagen durchgewunken. Allerdings gibt es immer noch Stolpersteine. Denn in den USA wird das Abkommen einer genaueren, kritischen Prüfung unterzogen.

Kommt der nächste James Bond von den Amazon Studios?

8,5 Mrd. US-Dollar zahlt Amazon für MGM – sollte der Deal international genehmigt werden. Die EU-Kommission liefert dabei in ihrer Genehmigung auch einige spannende Anekdoten. Etwa attestiert man MGM, dass das Studio keine absoluten „Must-Haves“ bereithalte. Das sei einer der Gründe, warum man keine Einschränkungen für den Wettbewerb befürchten müsse. Zudem sei es so, dass sowohl MGM als auch Amazon im Bereich Audio / Video reichlich Konkurrenz hätten.

Die James Bond Filme mit Daniel Craig erscheinen als "Single" 4K Blu-rays inkl. Steelbook-Varianten || Bild: 20th Century Fox / MGM
Die James-Bond-Filme zählen etwa zum Repertoire von MGM. || Bild: 20th Century Fox / MGM

Klar, da konkurriert MGM etwa beispielsweise mit zahlreichen anderen Filmstudios, während Amazon bzw. dessen Streaming-Angebot Prime Video sich mit wachsender Konkurrenz durch Netflix, Disney+, HBO Max, Peacock, Paramount+, Apple TV+ und anderen messen muss. Die EU-Kommission attestiert, dass es daher keine Gefahr für den Wettbewerb durch die Übernahme gebe.

Amazon und MGM: Wenig Überschneidungen

In Märkten, in denen sowohl Amazon als auch MGM aktiv seien und durch die Übernahme die Marktanteile zusammenfallen würden, dominiere zudem keiner der beiden Anbieter. Es entstehe also nirgends eine marktbeherrschende Position. Ansonsten gebe es ohnehin in den Aktivitäten der beiden Unternehmen kaum Überschneidungen. Daher gebe es keinerlei Bedenken und auch keinerlei Auflagen für Amazons Übernahme von MGM.

Zu den Marken von MGM gehören neben James Bond beispielsweise auch Robocop, Rocky oder Stargate. Durch die Übernahme würden die Rechte dann natürlich allesamt an Amazon gehen, welche darauf neue Filme und Serien bei Prime Video aufbauen könnten.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

5 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge