Denon und Marantz geben Hilfestellung für 4K/120Hz-Quellen (PS5, Xbox Series X, Nvidia RTX30xx)

24
Verbaute HDMI 2.1 Chipsätze in AV-Receivern machen Probleme!
Denon & Marantz liefern eine Problembehebung für 4K/120Hz Singalquellen

Denon und Marantz geben ihren Kunden Hilfestellung um HDMI 2.1 Signalquellen mit 4K/120Hz mit ihren neuen AV-Receivern verbinden zu können (PlayStation 5, Xbox Series X, Nvidia RTX 30xx).

Update: Sound United (Denon & Marantz) stellen betroffenen Kunden einen kostenlosen Adapter zur Verfügung, der die Problematik mit 4K@120Hz und 8K beheben soll!

Originalbeitrag: Während sich andere Hersteller bezogen auf die HDMI 2.1-Kompatibilität und damit verbunden Problemen eher verstecken(*HUST* Sony XH90 *HUST*), arbeiten Denon und Marantz aktiv mit Herstellern und der Community an Lösungen. Wie vielen von euch bereits wissen, waren die neuen AV-Receiver mit HDMI 2.1-Schnittstelle nicht in der Lage, 4K Signale mit 120Hz durchzuschleifen. Bereits sehr früh haben sich die Unternehmen dazu geäußert (nach einer Sondierung der Lage) und stoßen seitdem einen regen Kontakt mit der Community an. Der jüngst veröffentlichte FAQ liefert euch eine Hilfestellung, wie ihr die PlayStation 5, Xbox Series X und PC-Systeme mit Nvidia RTX 30xx Grafikkarten mit eurem „HDMI 2.1 Receiver“ verbinden könnt. (FAQ von Denon | FAQ von Marantz)

AV-Receiver vor 2020:

Wer einen AV-Receiver vor dem Produktjahr 2020 bestitzt, der sollte seine Konsole oder PC einfach über einen der hinteren HDMI 2.1-Eingänge anschließen und den 4K Fernseher an den HDMI 2.1-Ausgang der als „Monitor“ gekennzeichnet ist verbinden. Receiver die die Einstellung Video>4K Signalformat besitzen, sollten zudem auf „Erweitert“ gestellt werden. Die maximale Ausgabe erfolgt hier natürlich in 4K/60Hz mit 4:4:4 Chroma und 10-Bit Farbtiefe. Alle HDMI 2.0-Eingänge der AV-Receiver verfügen zudem über ALLM, schalten sich somit mit verbundener Spielekonsole in den Low Latency Modus (ebenso kompatible und angeschlossene 4K Fernseher).

Denon/Marantz AV-Receiver mit einer PlayStation 5 verbinden:

Die PlayStation 5 muss direkt mit dem 8K gekennzeichneten Eingang des AV-Receivers verbunden werden. Der Ausgang des Audio/Videosignals wird auch hier über  den MONITOR 1 Anschluss gewährleistet. Achtet bitte darauf, dass ihr das HDMI-Kabel mit einem 4k120Hz fähigen Eingang am TV verbindet (Beim Sony XH90 z.B. HDMI 3&4, beim Samsung Q90T HDMI 4 usw.). Im Menü des AVR stellen ihr bitte die Einstellung Video > 4k/8k Signalformat auf 8k Erweitert, um die optimale Bildqualität zu erhalten und die hohe Bandbreite nutzen zu können. Falls ihr Bildaussetzer habt oder Grieseln im Bild, so tauschen doch bitte die HDMI-Kabel aus (Mit den mitglieferten HDMI-Kabeln der Xbox Series X/PS5 sollte es keine Probleme geben – es gibt aber immer mal „Montagskabel“). Falls beim erstmaligen Wechsel auf 4k120Hz zunächst kein Bild erscheint, so schaltet den AV-Receiver kurz aus und wieder ein. Sound United hat zum ganzen Vorgang auch ein Video (in englischer Sprache) online gestellt.

Denon/Marantz AV-Receiver mit Xbox Series X verbinden:

Einzig die Verbindung eines AV-Receiver mit der Xbox Series X funktioniert noch nicht richtig. Eine 4K/120Hz Darstellung ist hier nicht möglich oder fehlerhaft. Man kann die Xbox Series X natürlich direkt verbinden und in 95% der Fälle werdet ihr auch kein Problem haben, da der Bildmodus entweder auf 120Hz optimiert ist, mit niedrigerer Auflösung, oder auf 4K mit maximal 60Hz. Für Ausnahmen wie z.B. dem Plattformer „Ori and the Will of the Wisps“ müsst ihr dann zu einem Workaround greifen. Ihr verbindet die Konsole direkt mit einem 4K/120Hz-fähigen Fernseher und leitet das Audiosignal dann einfach via eARC/ARC zurück an den AV-Receiver. Wir gehen schwer davon aus, dass es sich hierbei noch um eine temporäre Problemlösung handelt.

Denon/Marantz AV-Receiver mit einer Nvidia RTX 30xx Grafikkarte verbinden:

Wollt ihr eine Nvidia RTX 30xx Grafikkarte mit eurem Denon/Marantz AV-Receiver mit HDMI 2.1 verbinden, dann gelten hier die gleichen Schritte wie bei der PS5-Anleitung. Auch hierzu gibt es ein Video in englischer Sprache:

Die Hilfestellung gilt für folgende Modelle:

  • Marantz: AVR-S960H, AVR-X2700H, AVR-X2700H DAB, AVC-X3700H, AVC-X4700H, AVC-X6700H, AVC-A110
  • Denon: AVR-S960H, AVR-X2700H, AVR-X2700H DAB, AVC-X3700H, AVC-X4700H, AVC-X6700H, AVC-A110

(FAQ von Denon | FAQ von Marantz)

QUELLEDenon / Marantz
Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

24 KOMMENTARE

  1. Es wird keinen Fix geben, weil die Panasonic HDMI 2.1 Chips in den Receivern einen Hardware-Bug haben der per Firmware nicht zu beheben ist. Erst die nächste Generation Mitte 2021 wird fehlerlose Chips bekommen. Erst dann wird 120Hz + HDR Passthrough möglich sein.

  2. Naja Hoffnung futsch, dann heißt es leider bis Juni / July warten auf die neuen Modelle.
    Halbes Jahr mit zwei Fernbedienungen rumhantierten warten

  3. Hi, weiß denn jemand von euch welches
    Hdmi Kabel volle Leistung hat ???
    Hab jetzt lt. Verkaufsanzeigen 4 Stück gekauft…..Pustekuchen ,4k 120 geht nur direkt von ps5
    oder Xbox series zum TV LG C9 dann wieder über earc zurück an denon 4700 er, bei Saturn weiß niemand so recht,roter rieses Antwort, es gibt noch keine kabel mit voller Unterstützung und Internet da kann man alles mögliche reinschreiben ….:-(
    Vielleicht weiß ja jemand welche…
    Danke

      • Garantieren leider nur bis 2.0b
        Trotzdem Danke
        Selbst der LG Vertreter sagte mir das Ölbach die Werte nicht erreichen
        Da gibts immer den netten Zusatz bis zu…..

      • Leider garantiert Ölbach nur bis 2.0b
        Der LG Vertreter denn ich im Saturn bedrängte 🙂
        sagte selbst zu mir das die das nicht Leisten was drauf steht
        Da gibts den schönen Zusatz bis zu…….

        • Hast du es damit mal probiert? Was da drauf steht ist auch schon älter…..
          Ich würde es mal in Betracht ziehen….sind ja echt hochwertig die Kabel….Hab die nur und noch nie Probleme gehabt….

    • Die Ultra High Speed HDMI Kabel von Club3D sind zertifiziert (bis 3 Meter):
      https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B07H5Y5N55/4kfilme-21

      Von daher sind die deine beste Möglichkeit. Ab 3 Meter wird es aber schwer, da man dort nicht wirklich um Glasfaserkabel herumkommt.
      Viele 48 Gbps Glasfaser/Hybridkabel funktionieren allerdings nicht zuverlässig, da die HDMI Org. noch keine entsprechenden Spezifikationen für die Repeater hat.

      • Hab ich ,im Karton war aber nur nen High Speed Kabel drin 🙁
        wie du sagst solange die keine offiziellen Spezifikationen festlegen
        kann da jeder machen was er will

        • Das lag daran, dass das Kabel damals noch nicht zertifiziert war, da es die Tests noch nicht gab. Und da Club3D keibe Premium Zertifizierung gemacht hat, steht bei älteren Chargen halt nur High Speed drauf.

          Was aber eben nicht heißt, dass die Kabel die 48 Gbps nicht packen. High Speed HDMI sagt ja nur aus, dass es mindestens eine Datenrate von 8,16 GBit/s schafft.

          Wenn du jetzt also ein CAC-1372 von Club3D hast, welched zwar kein Logo trägt, wird es trotzdem ohne Probleme die nötige Datenrate transpirtieren können. Egal was da drauf steht.

  4. Hallo 4k Filme. Ich verstehe den Absatz nicht.
    Av Receiver vor 2020 haben doch gar kein hdmi 2.1

    Die Grafikkarte zb 3080 verbindet man mit LG c9 oder cx und der Ton geht vom TV über den Arc des receivers. Mfg

    AV-Receiver vor 2020:
    Wer einen AV-Receiver vor dem Produktjahr 2020 bestitzt, der sollte seine Konsole oder PC einfach über einen der hinteren HDMI 2.1-Eingänge anschließen und den 4K Fernseher an den HDMI 2.1-Ausgang der als „Monitor“ gekennzeichnet ist verbinden. Receiver die die Einstellung Video>4K Signalformat besitzen, sollten zudem auf „Erweitert“ gestellt werden. Die maximale Ausgabe erfolgt hier natürlich in 4K/60Hz mit 4:4:4 Chroma und 10-Bit Farbtiefe. Alle HDMI 2.0-Eingänge der AV-Receiver verfügen zudem über ALLM, schalten sich somit mit verbundener Spielekonsole in den Low Latency Modus (ebenso kompatible und angeschlossene 4K Fernseher).

    • Das stimmt so nicht, ich hab z.B den SR6014 und bei denen wurden bereits HDMI 2.1 Features mit installiert. Da er jedoch die Bandbreite nicht hat, ist es kein vollwertiges HDMI 2.1, aber halt auch mehr als 2.0b.

  5. Du hast eine sehr interessante Sichtweise auf ein Problem das die Hersteller der Receiver haben und nicht Microsoft… Wieso sollte ich jetzt darunter leiden als series x Besitzer? Kosten technisch wäre es tatsächlich einfacher die Receiver aus zu wechseln für Xbox Kunden die es betrifft.

    Aktuell wurden 1,5 Millionen series x verkauft. Die Produktion läuft auf Hochtouren und eben nen Chip wechseln während der laufenden Produktion funzt nicht. Vor allem da die Konsole dann eine Zeit lang nicht produziert werden kann und das bedeutet saftige Verluste.

    Besser wäre es den Kunden die so einen Receiver haben einen Austausch gegen ein Model mit reparierten und funktionierendem Chip anzubieten. Die Receiver müssen eh irgendwann den reparierten Chip haben da der Fehler ja ganz klar beim Hersteller liegt und es würden um einiges weniger Arbeit anfallen als nachher 5 Millionen Konsolen zu tauschen, wovon gerade mal 50000 so nen Receiver benutzen.

  6. Ich bin tatsächlich schon gespannt auf deren „permanenten“ Fix.
    Jetzt wo nur die XBox davon betroffen ist, würde es mich langfristig auch irgendwie nicht wundern, wenn die Hersteller sich bspw. besprechen und es dann einfach so gehandhabt wird, dass die fehlerhaften FRL Muster einfach nicht mehr genutzt werden in zukünftigen Geräten.

    Kostentechnisch wäre das sicherlich die beste Alternative. MS könnte dann in neuen Revisionen das entsprechend berücksichtigen. Nur die bisherigen Käufer einer Series X wären dann natürlich am Popo. Aber da ist dann halt die Frage was schlimmer wiegt.

    Ich bin zumindest gespannt.

      • Die Theorie rührt daher:
        – Nur die Series X hat Probleme
        – Alle aktuellen HDMI 2.1 AVRs, haben das Problem mit dem Chipsatz

        Bei den AVR-Herstellern wird im Zweifelsfall also eine große Reparatur-Odyssey notwendig, da es sich ja nicht so fixen lässt.

        Da wäre es dann unterm Strich einfacher, wenn die HDMI Org., die FRL Muster, die fehlerhaft sind, aus den Specs nimmt (natürlich nach entsprechenden Verhandlungen mit den Unternehmen usw.). Scheinbar werden sie ja nicht wirklich gebraucht. Was im Umkehrschluss heißen würde, dass die AVRs dann wieder nach Spec laufen würden.

        Und am Ende des Tages wäre dann eben nur „MS“ am Popo. Aber eventuell würde sich das dort ja regeln lassen, dass man der Series X dann die „anderen“ FRL Muster beibringen kann.

        Wenn nicht, dann würde das aber natürlich bedeuten, dass man die Probleme nur verschiebt und MS müsste ggf. die Geräte austauschen. Und die haben sicherlich schon mehr Geräte verkauft 😀

        • Du meinst die HDMI Association, die es bis heute nicht fertig gebracht hat HDMI 2.1 final zu spezifizieren? Und die sollen jetzt auch noch mit Unternehmen verhandeln? Also wenn die das wirklich Streichen, dann mMn vermutlich erst im Jahre 2023 oder 2024, wenn es keinen mehr interessiert. xD

    • Ich übertrage aktuell 4k 120 Hz RGB HDR und Gsync von der RTX 3070 mit einem 5 Meter HDMI Kabel meist problemlos zum LG C9. Ist 12 Bit, YCbCr 4:2:2 dazu gleichwertig oder schlechter oder kann der AV3700H kein RGB 10 Bit ? 10 Bit RGB sollte schon gehen.
      Mit dem 5 Meter Kabel wirds wahrscheinlich eh nicht gegen. Leider kann ich es nicht testen da der AV Reveiver im Heimkino läuft und nicht im PC Raum.
      Ich habe bei Amazon ein gutes billiges 8k 5m Kabel gefunden das ist wirklich nicht schlecht für 20 Euro.
      Was passiert wenn bei der PS5 VRR aktiviert wird ? Da geht’s wahrscheinlich wieder nicht wenn mal ein FW Update dazu kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein