Heimkino Ratgeber: 4K-TV plus Soundbar für unter 1.000 Euro

7
Heimkino-Rateger: 4K TV und Soundbar für unter 1.000 Euro
Heimkino-Rateger: 4K TV und Soundbar für unter 1.000 Euro

Heimkino oder Soundbar+TV für unter 1.000 Euro? Alles möglich! Wir präsentieren euch unseren großen Heimkino-Ratgeber. In einer umfassenden Artikel-Reihe stellen wir Heimkino-Setups für jeden Geldbeutel vor.

Im 4K-Zeitalter führen viele Wege nach Rom, das heißt zu einem ordentlichen Heimkino. Selbst wer nur maximal 1.000 Euro investieren mag, kann sich bereits eine Bildqualität sichern, die das Gros der Kinos alt aussehen lässt. Vor allem beim Sound sind bei diesem Budget Abstriche notwendig, doch selbst hier bleiben zumindest kleinere Wege nach vorne offen.

Das erwartet euch im großen Heimkino Ratgeber bei 4KFilme.de:

Klar, zur Augenweide auf Fernseher oder Leinwand soll es ja gerne auch eine Soundkulisse wie im Kinosaal sein. Dolby Atmos und DTS:X sind die Tonformate der Stunde, welche mit 3D-Rundum-Sound für Furore sorgen. Das ist leider erst in höheren Preisstufen wirklich erreichbar, doch auch Sparfüchse müssen keinesfalls verzweifeln. Dieser Beitrag ist dabei nur der erste Beitrag unserer fünfteiligen Reihe. Später werden wir euch auch noch komplette Setups mit konkreten Modellen für „Dolby Atmos on a Budget“, ein ausgereiftes Mittelklasse-Heimkino, eine Design-Hochburg und schließlich Premium-Fanatiker vorstellen.

Doch bleiben wir zunächst im Einstiegsbereich – was lässt sich mit 1.000 Euro anfangen? Nun, gar nicht so wenig, wie wir im Folgenden zeigen. Im Übrigen möchten wir betonen, dass unser Heimkino Ratgeber völlig unabhängig ist – kein Hersteller hat uns gesponsert oder anderweitig beeinflusst. Es handelt sich hier also um Tipps von 4K-Fans für 4K-Fans.

Die ersten Schritte: Das Heimkino für den Sparfuchs unter 1.000 Euro

ASSET_MMS_74238711

Bereits mit 1.000 Euro Gesamtbudget lässt sich etwas anfangen. Wer nur nach einem TV sucht und den Sound später nachrüsten oder sich auf die internen Lautsprecher beschränken möchte, dem können wir aktuell den Philips 55OLED754 empfehlen. Der 4K OLED mit 55 Zoll, schlankem Design sowie Ambilight wird aktuell für 921,29 Euro (1.079,29 abzüglich 150 Euro Sofortrabatt). Ihr seht also, ein OLED TV unter 1.000 Euro ist definitiv möglich, man muss sich jedoch immer über die aktuellsten Angebote informieren.

PHILIPS 55OLED754/12 OLED TV (Flat, 55 Zoll/139 cm, OLED 4K, SMART TV, Ambilight, Saphi)

IDEALO Preis: € 954,32
Shipping: € 38,89
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
Amazon Preis: € 999,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
OTTO (72593) Preis: € 1.259,00
Shipping: € 29,95
Verfügbarkeit: lieferbar - in 2-3 Werktagen bei dir
Jetzt kaufen*
Saturn Preis: € 1.257,00
Shipping: € 39,90
Verfügbarkeit: Online sofort verfügbar
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 29. September 2020 um 02:14 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Man sollte sich aber nicht allzu auf ein bestimmtes Preislimit versteifen. Das beste Beispiel hierfür ist der LG OLED55B9DLA (oder OLED55B9SLA), ein OLED-TV mit 55 Zoll für aktuell ca.1.070 Euro. Die Bildqualität spielt wie der Philips OLED auf einem hohen Level, das Modell übertrumpft das Philips-Modell in anderen Belangen.

LG B9 2019
Der LG B9 OLED aus dem Jahr 2019 taugt auch 2020 noch etwas

Dafür sorgt auch der Technologie-bedingte Vorteil der selbstleuchtenden Pixel, der perfekte Kontrast- und Schwarzwerte ermöglicht. Sogar HDMI 2.1 und Dolby Vision bringt der B9 mit. Zudem dürften viele mit der webOS-Oberfläche etwas besser zurechtkommen, als mit Philips SAPHI-Eigenentwicklung. Wer den Blick auf die nächste Konsolengeneration in Form der Sony PlayStation 5 und Microsoft Xbox Series X schweifen lässt, ist hier definitiv besser aufgehoben – selbst wenn das Ambilight bei Games durchaus Spaß macht!

LG OLED55B9DLA

Amazon Preis: € 1.168,77
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 28. September 2020 um 06:24 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
Samsung QLED Q77t
Der Samsung QLED Q77T

Als LCD-Alternative bietet sich der Samsung QLED Q70T mit 55 Zoll Diagonale an, welcher ebenfalls für gut unter 1.000 Euro zu haben ist. Während der LG B9 auf Dolby Vision setzt, unterstützt der Samsung QLED HDR10+. In Sachen Bildqualität liegt der B9 zwar klar vorne, dafür müssen sich Käufer des Q70T keinerlei Sorgen über Nachleuchten oder Einbrennen machen. Auch hier sind alle HDMI-2.1-Features wie ALLM (Auto Low Latency Mode), VRR (Variable Refresh Rate), eARC (enhanced Audio Return Channel) und 4K mit 120 Hz an Bord.

Samsung Q70T GQ55Q70TGTXZG 4K QLED Fernseher (55 Zoll, Dual LED, HDR10+ | 2020)

IDEALO Preis: € 879,00
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: N/A
Jetzt kaufen*
Amazon Preis: € 953,99
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 28. September 2020 um 00:34 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

TV und Soundbar mit guter Qualität für unter 1.000 Euro – es geht!

Soll eine Soundbar den TV akustisch aufwerten? Wer die magische Grenze von 1.000 Euro nicht überschreiten möchte, dem empfehlen wir die Einstiegs-Soundbar Anker Infini Pro (hier unser Test), welche für ca. 170 Euro zu haben ist.

Macht sich dekorativ: Das Design der Infini Pro ist sehr neutral gehalten

Dieser 2.1-Klangriegel unterstützt die Dolby-Atmos-Verarbeitung und bietet ein ordentliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Für das Bild kann in diesem Fall beispielsweise der Sony KD-55XG8577 sorgen. Wegen der Edge-LED-Beleuchtung sind Abstriche unvermeidbar, doch der TV unterstützt HDMI eARC und Dolby Vision. Er ist bereits für ca. 830 Euro erhältlich. Für Zocker ist dieser Fernseher wegen des fehlenden HDMI 2.1, und damit dem Verzicht auf VRR und 4K bei 120 HZ, jedoch nicht zu empfehlen.

SONY KD-55XG8577 LED TV (Flat, 55 Zoll/139 cm, UHD 4K, SMART TV, Android TV)

MediaMarkt Preis: € 827,61
Shipping: € 39,90
Verfügbarkeit: Online auf Lager.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 28. September 2020 um 06:24 Uhr. Preise können sich bereits geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Redaktions-Tipp:

Da die Update-Unterstützung in dieser Preisklasse bei vielen Herstellern zu wünschen übrig lässt, empfehlen wir den Kauf eines externen Streaming-Players. Der Amazon Fire TV Stick 4K ist regelmäßig für 30 Euro im Angebot und bringt neben Amazon Prime Video Apps für Disney+, Apple TV+, Netflix und mehr mit. Da der Dongle neben HDR10+ auch für HDR10+ und Dolby Vision gerüstet ist, bleibt er eine Allzweckwaffe – nicht nur fürs Einstiegs-Heimkino.

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung

Preis: 58,48 €

1 gebraucht & neu ab 58,48 €

7 KOMMENTARE

  1. Also die Alternative der Samsung Q70T ist doch schlechter Witz, der Q70R ein FALD ist doch eine deutlich bessere Wahl zu nahezu dem selben Preis.

  2. Also ich bin erst in der Ausbildung habe aber schon viel in heimkino investiert einfach weil ich viel Wert auf design Qualität Sound und bild lege der preis ist da eher neben sache.
    Meine micro Lautsprechern von Teufel mit dem Verstärker einfach brutal sind.
    Also mein setup : Teufel cosono 35 mk3 5.1 mit T8 aktiv subwoofer.
    Habe momentan davon alle Lautsprecher im Betrieb plus 1 den Center hab ich mir auf ebay noch mal gekauft für 7.1 atoms und dann einen neuen haupt Center den teufel ultima Center mk3 das alles wird von einem denon avr-x2600h mit 4k Durchlauf, 7 hdmi in und 2 out natürlich mit schnick schnack Hdr10 dies das und arc (hdmi 2.1) er leistet 150 watt auf allen Kanälen.
    Gesammt Preis ca. 1000€ plus 4k Fernseher 1650€ was meiner Meinung nach nicht besonders viel ist für ein teufel setup. Mann muss halt gugen was günstiger ist in meinem Fall kleine Anlage etwas erweitern.

    • Ach ja ich halte nicht viel von sound bars weil ich da auch direkt 5.1 oder höher Anlagen anschaffen kann die mehr Kino feeling geben

    • Auf der einen Seite sprichst du von Qualität Sound etc. und dann kommst du mit einen Brüllwürfel Set, was qualitativ absoluteste Einsteigerklasse ist, was man niemanden empfehlen kann. Dann ein Center, der überhaupt nicht zum Rest der anderen Lautsprecher passt. Ein AV Receiver, der teurer ist, als dein putziges Lautsprechersystem, plus der X2600 hat kein HDMI 2.1, erst die neue 2700er Version.

      Wenn deine Ausbildung mal vorbei ist, dann geh mal zu einem Fachhändler und höre dir dort ein paar Lautsprecher Probe, dann wirst du schnell dein Set verkaufen. Für ein Azubi ist dein Set vollkommen ok, aber mehr auch nicht, ich hätte das Geld anders bei Lautsprechern investiert, aber es muss ja dir gefallen und niemand anderen sonst.

  3. Echt traurig, dass man bei einem Gerät für 1000€ einen Chromecast oder fire TV Stick empfehlen muss, da die Hersteller zu geizig sind eine vernünftige Software /Software-Support mit zugeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein