LG Display freut sich über Samsungs QD-OLED-Technik

9
OLED EX: LG Display präsentiert eine neue OLED-Generation!
OLED EX: LG Display präsentiert eine neue OLED-Generation! || Bild: LG Display

LG Display ist erfreut, dass Samsung Display in den Markt für OLED-Panels für TVs eingestiegen ist. Davon werde der Markt insgesamt profitieren.

LG Displays Vizepräsident Oh Chang-ho predigt dabei erneut, dass die OLED-Technik LCDs deutlich überlegen sei. Das gelte auch für Modelle mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung, die grundsätzlich immer noch die gleichen Stärken und Schwächen aufweisen, die man von anderen LCD-TVs kennt. Deswegen sei der Eintritt von Samsung Display in den Markt für OLED-Displays für Fernsehgeräte nur zu begrüßen. Der Markt werde insgesamt davon profitieren und die OLED-Adoption wachsen.

Oh wies auch darauf hin, dass die OLED-Panels augenschonender seien. LG hatte hier selbst kürzlich seine neue Generation, die OLED.EX, vorgestellt. Jene werden heller als Vorgängermodelle. Samsungs QD-OLEDs sollen ebenfalls höher Helligkeiten erreichen als traditionelle OLEDs und können zudem eine noch größere Farbabdeckung erreichen. Als erster Hersteller hat Sony einen TV auf QD-OLED-Basis präsentiert.

A95K QD-OLED-TV 2022 Sony
Sony präsentiert mit dem A95K den weltweit ersten QD-OLED TV auf der CES 2022 || Bild: Sony

Leider liegen uns derzeit noch meine Angaben zu den Preisen der ersten QD-OLED-TVs vor. So rechnet man damit, dass jene Modelle deutlich teurer sein werden als herkömmliche OLED-TVs. Letztere sind seit Jahren im Preis gefallen. Oh von LG Display bleibt zwar weiterhin gegenüber LCD-TVs skeptisch, glaubt aber an Chancen, das OLED-Segment in den nächsten Jahren mit Samsungs Hilfe wachsen zu sehen.

LG und Samsung: Erzrivalen plötzlich versöhnlich?

LG und Samsung sind eigentlich im TV-Markt schlecht aufeinander zu sprechen und nutzen jede Gelegenheit, um gegeneinander zu sticheln. Während Samsung gegen Burn-In an OLED-TVs stichelte und grinsend seine LCD-TVs als Alternative empfahl, erklärte LG die Mini-LED-Technik direkt zum Start als veraltet. Die QD-OLED scheint man da ganz anders zu bewerten. Dennoch sagte der Manager von LG Display, dass auch WOLED weiterhin einen Platz am Markt haben werde.

QUELLEIT Chosun
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

9 KOMMENTARE

    • Was schlicht daran liegt, dass LG Display die einzigen waren, die Ihre Milliarden in die Entwicklung und Weiterentwicklung von OLEDs gesteckt hatten. Nur wegen Ihnen haben wir jetzt so großartige TVs. Ehre wem Ehre gebührt. Dennoch ist es sehr schön, dass Samsung endlich aufhört die veraltete LCD-Technik gegen OLEDs ins Rennen zu schicken, sondern einen wirklichen Konkurrenten entwickelt hat, der TVs als Ganzes weiterbringt und auch LG wieder dazu zwingt Ihre Technik stärker weiter zu entwickeln.

      • Klar, Konkurrenz ist der Motor und das klingt erstmal gut, auch für den Konsumenten.
        Nur, damit bestimmt Südkorea nicht nur den Markt, sondern auch die Preise.
        Für den, der die OLED Displays abnimmt und sich zusätzlich dem Preiskampf stellen muss, für den bleibt am Ende nicht viel.
        Viele klangvolle Namen ehemaliger Schwergewichte im tv-Markt existieren heute nicht mehr oder stehen nicht mehr im Focus.
        Und ich denke, dass diese Flurbereinigung weiter gehen wird, was früher oder später dazu führen wird, dass auch wir nicht mehr die (Aus)Wahl haben werden.

  1. Nur mal schauen wie das dann so weiter geht. Vor allem ob LG die WOLED Technik melkt bis zum geht nicht mehr und wenn MicroLED bezahlbar und einfach zum produzieren ist, dann WOLED fallen lässt und das der alte Dino wird, wie einst die Plasmatechnologie.
    Oder ob LG nächstes Jahr auch mit QD-OLED oder einer anderen erweiterten OLED Technik um die Ecke kommt.

    Schon spannend die Ausrichtung der TV Hersteller bis 2025/26, wenn MicroLED für das „normale“ Wohnzimmer erstmals in bezahlbaren 65/75er Geräten verfügbar sein könnte!

    • Ich würde MicroLEDs als neue große Technik ab 25/26 noch nicht in Stein gemeißelt sehen. Irgendwie ist mir das persönlich in einer so frühen Phase der Entwicklung schon zu eindeutig und definitiv, dass diese Technik alles weghauen wird, was aktuell auf dem Markt ist, und es „nur“ eine Frage der Zeit ist.

  2. Ich glaube, LG will auf diese Weise den Eindruck machen, die Rivalität weniger aggressiv zu verfolgen.
    Außerdem schwingt da ein „Haben WIR ja schon lange gesagt, dass OLED besser ist.“ mit. 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein