LG OLED: Update soll Probleme mit angehobenen Schwarzwerten bei VRR mindern (UPDATE)

13
LG wird seine OLED-TVs mit einem Update für verbessertes VRR versorgen.
LG wird seine OLED-TVs mit einem Update für verbessertes VRR versorgen.

LG wird bald ein Update für seine OLED-TVs aus dem Jahr 2020 veröffentlichen. Es soll ein Problem bei der VRR-Nutzung vermindern.

Update: Die neuen Software-Updates stehen bereits zum manuellen Download im Servicebereich von LG.com zur Verfügung. Nachfolgende Firmware-Updates können kostenlos heruntergeladen werden:

Zur Erinnerung: VRR (Variable Refresh Rate) ist ein Feature von HDMI 2.1. Unterstützen TV und Grafikkarte bzw. Spielekonsole VRR, dann können ungleichmäßige Framerates ausgeglichen werden und es kommt nicht zu einem Stottern. Das kann das Zocken also je nach Spiel deutlich angenehmer machen. Allerdings ist VRR eine Funktion, die derzeit an kaum einem TV völlig reibungslos läuft.

Wir hatten darüber berichtet: An LGs OLEDs kommt es bei aktiviertem VRR zu einer fehlerhaften Gammakurve und damit angehobenen Schwarzwerten. Bisher sah es danach aus, als ob das Problem wohl nur durch neue Hardware zu beheben sein könnte. Jetzt ist aber ein Update geplant, das noch diese Woche für die OLED-TVs von LG aus dem Jahr 2020 erscheinen solle. Die neue Firmware erscheine für die BX, CX, GX und ZX und ist bereits auf den Support-Sites von LG US und UK gelistet, soll aber natürlich auch weitere Länder, wie eben Deutschland, erreichen.

Der LG CX OLED in 48 Zoll (OLED48CX)
Der LG CX OLED in 48 Zoll (OLED48CX)

Nach Aufspielen der Firmware erscheine eine neue Option, die es dem Anwender erlaubt, die Schwarzwerte im VRR-Modus selbst anzupassen. Die Option heißt im Englischen „Fine Tune Dark Areas“ und befindet sich im Bereich für das „Bild“ und dann den „Erweiterten Einstellungen“. LG will die neue Firmware auch für seine OLED-Fernseher aus dem Jahr 2019 ausrollen – also etwa auch für die sehr beliebten C9. Hier könne aber noch kein konkreter Zeitraum genannt werden.

Firmware mindere das VRR-Problem nur

Tatsächlich soll das Update die VRR-Problematik aber nur lindern und nicht völlig ausmerzen. Dafür wären wohl, wie zuvor vermutet, Anpassungen der Panels notwendig. Die neue Firmware, welche in naher Zukunft auch in Deutschland in die Verteilung gehen sollte, trägt golgende Versionsnummern:

  • LG OLED55BX, OLED65BX: 03.21.80
  • LG OLED48CX, OLED55CX, OLED65CX, OLED77CX: 03.21.18
  • LG OLED55GX, OLED65GX, OLED77GX: 03.21.18
  • LG OLED77ZX, OLED88ZX: 03.11.40
QUELLEFlatpanels HD
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

13 KOMMENTARE

  1. Hallo ich habe mal ein ganz anderes Problem. Mir fehlt beim Sender umschalten immer die Anzeige der Aktuellen Uhrzeit. Kann ich das irgendwoe aktivieren? Oder kann das mal durch ein Update behoben werden? Kann man diesen „Mangel“ irgendwo berichten, so das es in ein Softwareupdate eingespielt wird. Oder habt Ihr eine Möglichkeit diesen Feature an LG zu melden? Habe ein OLED 55BX.
    Besten Dank an alle!
    Viele Grüße

  2. @4KFilme-Redaktion

    Vielen Dank erstmal für diesen Bericht!

    Die Frage, die wohl die allermeisten Leser und Besitzer eines 2020er LG OLEDs beschäftigt, ist wohl aber die, ob denn dieser Mangel dazu berechtigt, das Gerät umzutauschen/sein Geld zurückzubekommen.

    Leider geht keine mir bekannte oder besuchte Seite auf dieses so naheliegende Thema ein.

    Selbst jetzt, beim neuen Update, ist schon wieder die Rede davon, dass das Update nur lindert. Den Mangel beheben tut es nicht.

    Viele haben sich insbesondere durch die VRR-Umwerbung für einen 2020er OLED entschieden. Auf der Produktseite stand natürlich nichts davon, dass man die Schwarzwerte dann aber selber regulieren muss.

    Wie bewertet ihr die Sachlage?

    • Diese Frage können wir auch nicht beantworten. Ich denke, dass dieser Zustand nicht einen so dringlichen Mangel darstellt, sodass man das Gerät außerhalb der Rückgabefrist zurückgeben kann. Man könnte es natürlich versuchen, aber auf Kulanz werden die Händler hier sicherlich nicht tätig werden – kann ich mir zumindest nicht vorstellen.

      • Nun ja, Kulanz ist das eine, gesetzliche Gewährleistung ja das andere.

        Und offenkundig, auch anhand eures Berichts, wird deutlich, dass lediglich ein neues Panel dazu in der Lage ist, das VRR-Problem von der Wurzel aus zu lösen. Wenn nur ein neues Panel die richtige Lösung ist – wie kann es dann nicht dringlich sein?

        Viele User haben sich einen OLEDCX9LA aufgrund der neuen Konsolen zugelegt – eben wegen VRR. Für jene Zielgruppe ist doch die VRR-Funktion ein ganz elementares Feature. Auch da bestünde mit Sicherheit auch eine andere Wahrnehmung hinsichtlich der Dringlichkeit.

        Objektiv betrachtet ist es ein Mangel, den LG seit Monaten zu beheben versucht. Ist die gesetzliche Gewährleistung nicht dazu da, Mängel beanstanden zu können?

        • Im Grunde steht es ja jedem Frei, die Mängel zu beanstanden. Nur ich persönlich sehe da echt wenig Chancen. Ich habe auch noch Probleme mit dem E9 + RTX3080. Hier muss ich den PC immer 2x Starten, weil er beim ersten mal den HDMI-Handshake wohl nicht hinbekommt. Denke aber nicht, dass ich deswegen das Gerät zurückgeben könnte. LG habe ich bereits darauf aufmerksam gemacht und 0 Response bekommen…

  3. Firmware ist in Deutschland erschienen….habe heute eine entsprechende Meldung an meinem BX erhalten….allerdings noch nicht getestet….

  4. Das ist das Gute an neuen Features für Fernseher, sie brauchen 2-3 Jahre, bis sie den
    Kinderschuhen entwachsen sind. Die Hersteller freut’s. Ich möchte nicht wissen, wie viele User im Laufe des Jahres (wenn der 2021er raus ist) letztendlich wegen VRR sowohl die Modelle 2019 und 2020, als auch 2021 gekauft haben werden.

    • Dummerweise (oder auch glücklicherweise ;-)) kommt dann wieder etwas geiles Neues, das nur halbherzig, sporadisch oder gar nicht funktioniert…

    • Da kannst du relativ stark von ausgehen.
      Für den permanenten Fix muss ja etwas an der Hardware geändert werden.
      Als das Gamma-Shift Problem im laufe von 2020 richtig bekannt wurde (erste Nutzer hatten schon 2019 darüber berichtet, da hat es nur keinen gejuckt), war es wohl schon zu spät entsprechende Änderungen an den 2021er Panels vorzunehmen.

  5. Bin mal gespannt, wie lange sie für die Updates der 2019er OLEDs brauchen. An dem Update für die 2020er TVs werden 2019er OLED Besitzer ja aber auch schon sehen, ob sich das warten lohnt.

    Wird auch spannend zu sehen sein, was der Workaround genau macht.

    • Ok, erste Nutzer haben sich wohl die Beta Firmware für den CX besorgt.
      Demnach kann man durch die neue Einstellung die Gamma Kurve für eine bestimmte Anzahl an FPS anpassen. Wenn jetzt also ein Spiel immer bei 90 rumgammelt, dann stellt man es halt auf 90.

      Dumm ist dabei nur, dass man es halt immer manuell einstellen muss. Sollten die FPS dann dennoch mal stark droppen bzw. stark fluktuieren, dann bringt die Einstellung also quasi auch nichts. Da kann man also auch eigentlich fast gleich die Einstellungen beim Game so wählen, dass man halt relativ stabile 120 FPS erreicht. Einzig für Konsolennutzer ist das dann noch nett. Wobei die ja auch erst mal rausfinden müssen, wie viel FPS sie so haben.

  6. Ich hab einen C9 – wenn ich auf der Xbox Series X Cod Warzone bei 120hz spiele, flimmert es in dunklen Szenen ziemlich.
    hoffe das wird jetzt behoben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein