Sony PlayStation 5: Beworbenes 8K fehlt auch zwei Jahre nach dem Launch

Sony bewirbt seine PlayStation 5 auf dem Karton mit 8K-Support. Doch in der Praxis fehlt diese Funktion auch zwei Jahre nach dem Launch weiterhin.

Dabei muss man Sony erst einmal zugutehalten: Auch wenn die PlayStation 5 zum Launch viele Funktionen vermissen ließ, die bei den Xbox Series X|S zum Launch bereits vorhanden gewesen sind, hat das Unternehmen nachgebessert. So ist die VRR-Unterstützung an der Konsole vorbildlich umgesetzt. Außerdem reichte Sony für die PS5 auch die Möglichkeit nach, ein natives 1440p-Signal auszugeben.

Sollte 8K die Überlegenheit der PS5 beweisen?

Allerdings ist es schon ein wenig „seltsam“ 8K-Support fett auf der Verpackung der PlayStation 5 zu bewerben, wenn diese Funktion auch über zwei Jahre nach der Veröffentlichung durch Abwesenheit glänzt. Natürlich kann man argumentieren, dass 8K nur eine Nische anspricht und die Leistung der Konsole ohnehin unzureichend ist, um aufwändige Titel in 8K zu berechnen. Doch wenn eine Firma ein Feature bewirbt, sollte es eben auch geliefert werden.

Auf der Verpackung der PlayStation 5 prangert ein 8K-Logo. Diese Auflösung wird ab Werk jedoch nicht unterstützt
Auf der Verpackung der PlayStation 5 prangt ein 8K-Logo. Diese Auflösung wird ab Werk jedoch nicht unterstützt

Für grafisch einfacher gestrickte Titel wäre durchaus Support für 8K möglich. Beispielsweise wird das Game „The Touryst“ an der PlayStation 5 intern bereits in 8K berechnet. Entwickler können diese Rendering-Auflösung also nutzen. Da die Konsole das Bild aber nicht in 8K ausgeben kann, wird es zu 4K herunterskaliert. Im Grunde nutzt man hier also Supersampling für eine hochwertige Form der Kantenglättung.

Sony schweigt zu 8K mit der PlayStation 5

Sony selbst hat sich seit dem Launch der PS5 nicht mehr zur 8K-Unterstützung geäußert. Denkbar also, dass die Japaner später ohne viel Tamtam einfach das 8K-Logo von der Verpackung entfernen. Stattdessen steht erst einmal im Februar 2023 die Veröffentlichung der PlayStation VR2 an – die ist mittlerweile auch frei und ohne Einladung bestellbar. Da der Preis des VR-Headsets, mit 599,99 Euro, über dem der Konsole selbst spielt, dürfte hier aber wohl nur ein überschaubarer Kundenkreis zuschlagen. Dass die Vorbestellung vermutlich sehr schleppend anlaufen, zeigt sich auch daran, dass Sony das Ordern erst nur über ein Einladungssystem ermöglichte und von limitierten Stückzahlen sprach. Doch auch jetzt kann man die PS VR2 noch für die Lieferung zum Erscheinungsdatum vorbestellen.

Vermutlich erfahren wir schon am 5. Januar 2023 mehr zur PS VR2, neuen Spielen und den Plänen für den Launch. Denn auf der CES 2023 will Sony wieder über das Headset sprechen – schließlich prangt das VR-Headset bereits auf dem Teaserbild des schon bei YouTube angelegten Livestream-Links.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

22 Kommentare
  1. Die Konsole KANN einfach kein 8k darstellen und wird es auch nie können, zumindest nicht im Bewegtbild. Ist auch egal, da der Nutzen eh zweifelhaft ist..

    • Kommt immer darauf an. Es gibt ja viele Spiele, die mehrere Qualitätsmodi bieten. So kann der Nutzer selbst entscheiden, was ihm wichtig ist, bestmögliche Grafik mit hoher Auflösung, oder eine hohe Bildwiederholungsrate. Ich vermute, dass zukünftige Games immer wieder 4K@60Hz, wenn nicht sogar 4K@120Hz bieten. Gefühlt müssen sich die Spieleentwickler immer noch mit der Plattform anfreunden. Die ersten Games wurden sicherlich auch mit der heißen Nadel gestrickt, weil die Zeitvorgaben eingehalten werden mussten. Bei PS4, PS3 usw. wurden die Games mit den Jahren ja immer besser und man konnte die Hardware irgendwann bestmöglich ausreizen. Die ganze Situation mit Corona, Weltwirtschaftkrise usw. verzögert diese „optimierte Programmierung“ von Spielen sicherlich etwas.

  2. Ich erinnere noch mal hier an die Kommentarregeln: https://www.4kfilme.de/kommentarregeln. Wir moderieren und löschen jegliche Kommentare von Nutzern, die es nicht fertigbringen, normal zu diskutieren. Wer persönlich wird, hier mit Verschwörungstheorien eines Fanlagers um die Ecke kommt, der sollte sich nochmal überlegen, ob man den ein oder anderen Kommentar anders hätte formulieren können. Diskutieren ist vollkommen ok, auch seine Meinung kundtun, aber dieses „MEEEEH PS5 IST BESSER“ oder „MEEEH XBOX IST BESSER“ nervt. Und ja, Xbox SX wirbt auf der Seite auch mit 8K/HDR, differenziert jedoch, dass 4K120Hz für Gaming angedacht ist und wirbt auch auf der Verpackung nicht mit 8K.

    • Sei doch froh das wir über die PS5 berichten, ist somit wohl die interessantere Plattform oder nicht? Im Endeffekt bist du wohl komplett biasd und möchtest einfach keine Kritik an der Playstation-Plattform zulassen. Da hilft es auch nicht zu diskutieren. Und was sollen wir zu spielen schreiben? Dass die PlayStation 5 die besseren Spiele hat, weil du damit zufriedener bist? Genau, weil der Geschmack bei Spielen ja bei allen Gamern gleich sein MUSS und somit gibt es nur einen definitiven Sieger? Ich spiele z.B. so gut wie überhaupt keine Single-Player-Games und ich wüsste nicht, wieso ich derzeit die PS5 anschalten sollte. Habe beide Systeme seit Launch und die PS5 verrottet derzeit eher, während ich das Angebot für XBSX bzw. PC im GamePass deutlich öfter in Anspruch nehme. André nutzt auch beide Plattformen und obwohl er 2022 viele Stunden auf der PS5 verbracht hat, nutzt er die XBSX derzeit noch häufiger. Du kannst normal diskutieren, deine Meinung kundtun, aber jetzt in diesem Kommentar schon wieder mit „gebashe“ kommen usw. zeigt, dass das wohl nicht möglich ist. Und wenn du weiterhin auf eine persönliche Schiene gehst und mit „Fanboy“ usw. anstachelst, dann wird halt eben nicht mehr kommentiert. Kannst du dir aussuchen. Das ist unter aller Kanone und ich kann mir nicht vorstellen, dass du dich in einem persönlichen Gespräch so aus dem Fenster lehnen würdest. Die Plattform hier ermöglicht jedem, seine Meinung zu äußern. MEINUNG ÄUSSERN BEDEUTET JEDOCH NICHT GRUNDSÄTZLICH, DIE MEINUNG DES ANDEREN IN FRAGE ZU STELLEN, AUSHEBELN ZU WOLLEN UND SICH AUF DEN SCHLIPS GETRETEN ZU FÜHLEN.

    • Exakt, zwar kein 8K, aber dafür regelmäßig hochwertige 1st Party-Titel. Viel essentieller, als auf dem fehlenden Marketing-Gag 8K herum zu reiten, besonders wenn man weiß, dass 8K nahezu niemand wirklich verlangt.

      • VR eine Innovation? Ich lach mich schlapp. Meine Xbox SX ist wesentlich mehr an als meine Ps5. Bei den 1st Party Exclusives hat Sony klar die Nase vorn, wobei mich Gran Turismo und Horizon eher enttäuscht haben.

        Auch stimmt das mit den schlechteren Ports schlichtweg nicht.

        Übrigens gehts hier nicht um den (hier mal wieder wunderbar aufgezeigten) Kindergarten Konsolenkrieg, sondern, dass eine Firma ein Feature direkt bewirbr und dieses aber nicht liefert.

        • Ich bin auf dem aktuellen Stand aber du mit deiner Sony Brille wohl leider nicht 🙂 VR ist ein alter Hut. Du solltest evtl. das Wort Innovation nochmal nachschlagen und nicht nur dein Bubble Wissen verbreiten.

          Und nein, das „schlechter“ Port Verhältnis ist auch in letzter Zeit recht ausgeglichen.

          Aber typisch Fanboy Argumentation eben.

          Trotzdem auch von mir frohe Weihnachten 😉

          PS: ich bin happy mit beiden Konsolen, habe dieses dämliche Hetzen nicht nötig

    • Komisch, ich hab dieses Jahr mehr an der XSX gezockt als auf der PS5. An Spielen hat es mir dank Game Pass nie gemangelt, gerade sitze ich an Persona 5, was mich wohl noch ne Weile beschäftigen wird.

    • Ich habe dieses Jahr exakt 2 Exklusive Spiele (dafür ist sie bei mir da) gezockt;
      GoW Ragnarok und Forbidden West, Achja Stray kam auch noch dazu. Viel mehr gab‘s ja nicht.

      Das war’s, der Rest der Zeit war ich am PC, war ja doch eher ein maues Spielejahr, leider.

      • Maues Spielejahr mit The Quarry, Xenoblade Chronicles 3, Tunic, Pentiment, Norco, Elden Ring, Plague Tale Requiem, Signalis, Callisto Protocol, Return to Monkey Island oder Immortality? Das nenne ich mal einen einseitigen Spielegeschmack.

  3. Vielleicht lässt sich einen Tages das Menü in 8k darstellen aber vermissen wird diese Funktion sicher niemand. Gibt’s überhaupt noch 8k TVs zu kaufen?

    • Das sehe ich dann doch anders: Wenn auf der Verpackung ein 8K-Logo prominent prangt, wird der gemeine Kunde davon ausgehen, dass eine 8K-Darstellung in irgendeiner Form beherrscht wird. Der weiß nicht einmal, was eine Rendering-Auflösung ist. Insofern ist das schon kritikwürdig. Microsoft pappt ja auch kein 8K-Logo auf den Karton der Xbox-Konsolen.

      An sich ist 8K eine Nische und es dürfte nicht so viele Gamer tangieren, dass die PS5 eben kein 8K-Signal ausgeben kann. Aber es verdient eben Kritik, damit auf der Packung zu werben und es dann nicht zu bieten – ganz gleich, was für eine Funktion es ist.

        • Und wer trägt die Kosten für die Bandbreite, die Sony bei AWS einkaufen muss? Bandbreite = Kosten beim Streaming. Das ist bei Videostreaming genauso wie bei Game-Streaming. Was übrigens auch ein Vorteil bei Microsoft ist, da Unternehmen mit der AZURE-Cloud ihre eigene Serverlandschaft bereitstellen können. Sony hat diese Ressource an Bandbreite nicht und muss dafür auch mehr blechen (Die Azure Cloud kostet auch was, jedoch dürften eigene Rechenzentren günstiger kommen, als Bandbreite ständing einkaufen zu müssen).

        • Was willst du damit sagen? Dass die PS5 ein 8K-Signal hardwareseitig ausgeben könnte? Ja – aber sie kann es faktisch nicht, weil die Software es nicht hergibt, ist also völlig irrelevant, da es darum hier nicht geht.

          Das ist in etwa so, als wenn du dir einen automatischen Rasenmäher kaufst, der aber nur auf der Stelle mäht und nicht fährt. Du beschwerst dich (zurecht) beim Hersteller, darüber, dass er fahren sollte, so beworben wird, es aber nicht kann. Und der sagt dir: „Na ja, er hat ja Räder, sie drehen sich zwar aktuell nicht – sie könnten es aber theoretisch! Vielleicht schalten wir das in 2-3 Jahren mal frei“.

          Dass das technische Potenzial da ist, ändert nichts daran, dass die Funktion eben nicht vorhanden ist – auch 2 Jahre nach Launch nicht und trotz Logo auf der Verpackung. Das ist eben kritikwürdig.

          Übrigens wurden hier Kommentare gelöscht, weil sie nicht auf das Thema eingingen und nur in die Ecke „PlayStation alles Geilomat!!!! Wer war anderes sagt ist dooof!!!!“ gingen. Übrigens sollte man da vielleicht man in sich gehen: Wenn ich etwas toll finde, warum kann ich es nur toll finden, wenn ich andere Sachen schlechtmache oder persönlich werde?

          Microsoft macht einiges super. Sony macht einiges super. Microsoft macht einiges schlecht. Sony macht einiges schlecht. Bestimmte Punkte kann man auch vergleichen. Wenn sich ein Artikel aber explizit um die (fehlenden, aber beworbenen) 8K-Fähigkeiten einer spezifischen Konsole dreht, dann wirkt es ziemlich verzweifelt unbedingt kommentieren zu müssen „Aber, Aber… Microsoft macht ja XY schlechter!!!“. Das hat null mit dem Thema zu tun. Und ist Schwarz-Weiß-Denken der Art: „In meiner Welt MUSS alles, was Firma XY macht, genial sein!!! Anders KANN es nicht sein!“. Vielleicht mal an die Grauzonen des Lebens gewöhnen.

          Man kann nun sagen: „Ich finde PlayStation arschgeil und 8K ist mir schnuppe“ – why not? Ich selbst besitze auch die PS5, nutze sie viel und gerne und habe (noch) kein Interesse an 8K. Dennoch ist es eben objektiv kritikwürdig, eine Funktion auf der Verpackung eines Produkts für Käufer prominent hervorzuheben, sie aber nicht zu bieten – egal welcher Hersteller das macht.

          Und da dann panisch um sich zu blicken, um themenfremd einzuwerfen: „Aber…Firma XY macht ja dies und das“… Wer das unbedingt nötig hat und dann noch andere Kommentatoren und Autoren persönlich attackiert und nur auf der emotionalen statt der sachlichen Ebene unterwegs nicht… Der muss sich eben nicht wundern, wenn wir dann die Comments mal aufräumen oder auch gar nicht erst freigeben.

          Vielleicht wäre es dann ratsam sich einfach am eigenen Produkt zu erfreuen, mit allen Stärken und Schwächen, und es dabei zu belassen ;-).

      • Du und UHD Fan können sich jetzt entscheiden, ob ihr normal diskutieren wollt. Falls nicht, dann müsst ihr euch halt auf anderen Plattformen anmelden, um eure Kommentare loszuwerden. Ich habe keine Lust auf diesen Kindergarten mit Fanboy, Bashing und „ohlala wir werden zensiert“. Verstehen wir uns?

Schreib einen Kommentar und teile deine Meinung!

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge