Diese TV- & Display-Neuheiten erwarten wir zur CES 2021

17
Vorschau: Welche TV- und Display-Neuheiten erwarten uns auf der CES 2021?
Vorschau: Welche TV- und Display-Neuheiten erwarten uns auf der CES 2021?

Welche TV- & Display-Neuheiten erwarten wir zur CES 2021? Wir geben euch einen Ausblick auf die neusten Technologien, Standards und Trends, die uns 2021 und darüber hinaus begleiten werden.

HDMI 2.1 geht in die dritte Runde!

Verbaute HDMI 2.1 Chipsätze in AV-Receivern machen Probleme!
HDMI 2.1 wird 2021 bei vielen 4K/8K Fernseher zum Standard (Abgebildet Maratz AV-Receiver mit HDMI 2.1 Schnittstelle)

Ende 2020 hat HDMI 2.1 mal so richtig Fahrt aufgenommen. Mit den ersten signalgebenden und -verarbeitenden Geräten (Grafikkarten, PlayStation 5, Xbox Series X, AV-Receiver) konnten die 4K/8K Fernseher diverser Hersteller erstmals zeigen, was sie drauf haben. Und wer hätte das gedacht, HDMI 2.1 hat auf mehreren Ebenen mit Kinderkrankheiten zu kämpfen. Diese gilt es natürlich bis zur Marktreife der neuen Geräte zu beheben. 2021 wird HDMI 2.1 – zumindest im High-End-Segment – zur Standardausstattung gehören. Nicht weil es die Nutzer wirklich benötigen, sondern einfach nur, weil sie es möchten. HDMI 2.1 verspricht ein Stück Zukunftssicherheit und selbst, wenn nur ein Bruchteil der Nutzer die Schnittstelle wirklich voll auskostet (4K@120Hz Gaming auf dem PC z.B.) möchte man doch nicht auf das etablierte aber auf einmal „alt“ wirkende HDMI 2.0 setzen. Und wie cool wäre ein nativer 4K Projektor mit HDMI 2.1 für volle 4K/120Hz Unterstützung? Ich blicke in eure Richtung Sony Professional! Übrigens: Vorreiter in puncto HDMI 2.1 war wieder einmal LG Electronics, die die Schnittstelle bereits in ihren 2019 OLED und NanoCell TVs verbaut hatten.

8K – wer’s braucht…

Ein beeindruckendes Stück Technik. Samsung 2020 8K QLED TV Q950T
Ein beeindruckendes Stück Technik. Samsung 2020 8K QLED TV Q950T

Sorry, wenn die Zwischenüberschrift etwas abfällig klingt, jedoch können wir uns noch nicht so richtig mit dem Thema 8K anfreunden. Es gibt TV-Geräte mit vierfacher 4K Auflösung und mittlerweile sogar Content (der mit einem Samsung Smartphone sogar selbst produziert werden kann). Der Mehrwert steht in unseren Augen jedoch nicht im Verhältnis zu den teils horrenden Preisen, die derzeit noch für 8K Modelle verlangt werden. Aktuell fühlt es sich eher so an, als wäre 8K der Teil des Ultra HD-Standards, der sich nie so richtig durchsetzt. Könnt ihr euch noch an die curved/gebogenen TV-Geräte erinnern? Jeder Hersteller hatte einen im Angebot – und jetzt? Alle weg (bis auf ein paar Modelle chinesischer Hersteller). Ich persönlich wünsche mir dann doch lieber Weiterentwicklungen im Bereich Bit-Tiefe oder Farbabdeckung. Aber ihr könnt euch sicher sein, 2021 wird 8K wieder ein Thema sein, welches sich nur die wenigsten leisten wollen oder werden.

Samsung QD-OLED, MicroLED & Mini-LED

Samsung QD-OLED TV 2021
Vizepräsident Lee Jae-yong von Samsung Electronic inspiziert einen QD-OLED-Prototyp (TV) || Bild: thelec.kr

Beginnen wir mit dem globalen Marktführer im TV-Segment: Samsung Electronics. Bereits 14 Jahre in Folge konnte niemand den südkoreanischen Technik-Giganten das Wasser reichen, obwohl der Konkurrenzdruck durch den direkten Mitstreiter LG Electronics und aufstrebenden Marken aus China immer größer wird. Auf der CES 2021 erwarten wir uns nicht weniger als drei „neue“ Displaytechnologien die in den nächsten Monaten ihre Marktreife erreichen sollen. Die Erste ist MicroLED. Samsung hatte bereits im Vorfeld der CES seine MicroLED-Displaywand angekündigt. Beeindruckend, jedoch sauteuer. Das 110 Zoll-Modell soll umgerechnet um die 140.000 Euro kosten – bei einer linearen Preiskalkulation würde ein 55 Zöller immer noch mit 35K zu Buche schlagen. Schnäppchen!

Mini-LED QLED (QNA90A, QNA85A)

Was sich die restlichen 99% dann eher leisten können, wären Samsung QLED-Fernseher mit Mini-LED-Backlight. Egal welchen Namen die TV-Geräte tragen werden (QLED NEO, QLED+, QLED Matrix) im Grunde genommen handelt es sich hierbei um einen regulären LCD-TV mit Quantum-Dot-Farbeschicht und neuer Mini-LED-Beleuchtung. Unsere Vermutung: Samsung „kopiert“ das QLED-Portfolio aus 2021, setzt jedoch komplett auf Mini-LED als Lichtquelle. Damit wäre in Theorie ein feineres Local-Dimming möglich, kommen bei einem 55-65 Zöller mit FALD (Full Array Local Dimming) doch gerne mehrere Tausend Mini-LEDs zum Einsatz. Ob sich dadurch wirklich Vorteile für den Schwarzwert, Kontrast und Farbdarstellung ergeben, kann nur ein Test zeigen. Laut den vorläufigen Modellanmeldungen ist es gut möglich, dass lediglich zwei Modellserien, QNA90A und QNA85A, mit direktem Mini-LED-Backlight ausgestattet sind. Ab der 80er Serie (QA80A) abwärts wäre dann normales Edge-LED im Einsatz. Hinweise zu einem 8K QLED Fernseher mit Mini-LED konnten wir bislang nicht finden.

QD-OLED 2021 nur für Monitore

Samsung Quantum Dot OLED TV
Die Führungsriege von Samsung Electronics begutachtet die neuen QD-OLED Fernseher

Der Hoffnungsträger für Samsung Display sowie Samsung Electronics trug lange den Namen QD-OLED. Eine Kombination aus OLED aus Quantum Dot-Materialien. Die Displaytechnologie funktioniert im Prinzip wie OLED, soll aber dank Quantum Dots und weiterentwickelten blauen Lichtdioden diese sogar übertrumpfen. Doch wie es aussieht, waren die Entwicklungsarbeiten von Samsung Display vergebens – na ja zum Teil. 2021 soll es keine Fernseher mit der QD-OLED-Technik geben. Samsung Electronics machte jedoch Zugeständnisse an die hauseigene Display-Sparte und möchte Monitore und andere kleinere Geräte mit der neuen Displaytechnologie ausstatten. Das könnte man auch als ersten Feldversuch sehen. Dafür hat Samsung bereits ein eigenes Logo angefordert, welches die Beteiligung des koreanischen Herstellers bei der Entwicklung und Herstellung hervorheben soll:

OLED Provided by Samsung Logo
Dieses Logo könnten zukünftige QD-OLED-Produkte von Samsung und Drittherstellern tragen

Alles, was über MicroLED, Mini-LED und QD-OLED hinausgeht, ist auch eine Überraschung für uns. Vielleicht vertieft sich Samsung noch etwas mehr im Projektoren-Markt (nach dem Verkaufsstart von The Premiere) oder schockt uns mit etwas ganz anderem? Ein Markeneintrag von Samsung liefert z.B. Hinweise auf eine solarbetriebene Fernbedienung. Nie wieder Batterien wechseln? Die CES 2021 wird es ans Licht bringen!

TCL QD-OLED + Mini LED

TCL X10 Mini LED TV
TCLs High End Flaggschiff X10 4K TV mit Mini LED Backlight

Geht es nach weltweiten Umsätzen im TV-Markt, dann kommt TCL an zweiter Stelle. Hierzulande sicherlich bekannt, hat der chinesische Hersteller derzeit sicherlich noch nicht so einen angesehenen Status wie Samsung, LG oder Sony – sagt mir zumindest mein Bauchgefühl. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Die Umsätze wurden TCL auch nicht geschenkt. Das Unternehmen platziert sich geschickt im unteren und mittleren Preissegment, liefert mit neuen Modellen wie dem X10 (erster LCD TV mit Mini LED Backlight) jedoch auch Innovationen und Ausschläge in das Premium-Segment. Der X10 war laut internationalen Reviews keine Revolution, jedoch eine interessante Neuerung mit Potenzial. Vor allem die preissensitive Kundschaft (sind wir das nicht alle) wird bei der Recherche nach einem neuen TV sicherlich mal über ein Modell von TCL stolpern.

Der nächste Schritt wird für TCL auf jeden Fall Richtung Premium gehen. Ob mit einem eigenen OLED-Fernseher, der in Kooperation mit JOLED gefertigt wird, oder mit den neuen QD-OLED-Displays von Samsung (der Dritte im Bunde nach Sony und Panasonic), wird sich spätestens Anfang Januar auf der digitalen CES 2021 klären. Schade, dass wir in diesem Jahr den Stand von TCL nicht besuchen können. Auf den Ausstellungsflächen des chinesischen Herstellers gibt es immer sehr interessante Prototypen und Studien zu sehen, die ggf. auch in marktfähige Produkte überführt werden.

LG: Neue OLED-Generation + Mini-LED

Was wir uns die letzten drei Jahre gewünscht haben, könnte zur CES 2021 endlich Wirklichkeit werden! Wie mehrere Quellen berichten, hat LG die Weiterentwicklung seiner OLED-Displays abgeschlossen. Neue Premium-Panels sollen angeblich eine maximale Helligkeit von rund 1.000 nits erreichen – das wäre eine Steigerung von rund 30% im Vergleich zu aktuellen OLED-Geräten.

Weitaus beeindruckender ist jedoch die Verbesserung, welche die – wir nennen sie einmal „PREMIUM OLEDs“ – bei großflächigen, hellen Darstellungen erreichen. Derzeit kommt ein OLED-TV nicht über 170 nits bei einer 100%igen Weiß-Darstellung (im HDR-Modus) hinaus. Das ist leider etwas schwach im Vergleich zur LCD-Konkurrenz. Der durchschnittliche Helligkeitswert soll in Zukunft um bis zu 20% zulegen, also bei ungefähr 200 nits liegen. Ein scheinbar kleiner, aber definitiv wichtiger Schritt bezogen auf die Bildqualität (korrekte Farbdarstellung etc.). Wir schätzen, dass die PREMIUM OLEDs parallel zu den regulären Panels vertrieben werden.

LG Electronics nimmt anscheinend noch weitere Verbesserungen an seinem OLED-Portfolio vor. So soll es eine neue 83 Zoll Displaygröße geben, um der steigenden Nachfrage nach 70+ Zoll-Geräten nachzukommen. Ein 77 Zöller mit 4K Auflösung soll in die Einstiegs-Serie B1 Einzug halten. Der Standfuß des G1 (Gallery OLED) kann ggf. auf zwei Positionen installiert werden und ein eigener Gallery-Stand für den G1 ist ebenfalls im Gespräch.

Ein weiteres Upgrade erwarten wir uns auch im LCD-Segment. Vor allem die High-End-Modelle mit NanoCell-Display (LCD + Nanokristalle) und HDMI 2.1 könnten überarbeitet werden. Es wird gemunkelt, dass man ebenfalls auf eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung setzt, ähnlich wie Samusung Electronics. Einen entsprechenden Prototyp konnten wir auf der CES 2020 erstmals unter die Lupe nehmen.

Sony mit erstem QD-OLED?

Auf der CES drängen sich Fachpresse und Händler dicht an dicht wie hier auf der Pressekonferenz von Sony (CES 2020)
Auf der CES drängen sich Fachpresse und Händler dicht an dicht wie hier auf der Pressekonferenz von Sony (CES 2020)

Sony würden wir derzeit als fast (oder fastest) Follower bezeichnen. In den letzten Jahren glänzte Sony weniger mit Innovationen, sondern versucht bewährte Konzepte und Technologien bestmöglich in das eigene, hochwertige TV-Lineup zu integrieren. Das hat bislang immer ganz gut geklappt, jedoch ist Sony gefühlt etwas ins Stocken geraten. So verliefen die ersten Integrationen der HDMI 2.1 Schnittstelle nicht ohne Probleme über die Bühne.

2021 könnte Sony Electronics wieder eine Vorreiterrolle einnehmen, selbst wenn die technologische Entwicklung dazu nicht aus dem eigenen Reihen stammt. Währen Samsung noch nicht auf den QD-OLED-Zug aufspringen möchte (zumindest nicht im TV-Segment), könnte Sony zu den ersten Herstellern gehören, die die neue Paneltechnologie in einem Fernseher verbaut. Sollte Sony die QD-OLED Fernseher ähnlich gut vermarkten, wie seine OLED-Sparte (weltweit auf Platz 2 nach LG Electronics mit über 30% Marktanteil), dann kann sich der japanische Elektronikhersteller auf ein lukratives zweites „Premium-Standbein“ freuen. Übrigens ist Sony nicht das einzige Unternehmen, welches Samsung QD-OLED-Panels frühzeitig unter die Lupe genommen hat. Auch Panasonic und TCL sollen Interesse angemeldet haben. Womöglich auch um den Druck auf LG Display zu erhöhen, die derzeit der einzige Anbieter von OLED-Displays sind und somit die Preise diktieren können.

Als zweiten „Game-Changer“ wird Sony bereits am 6. Januar 2021 vorstellen. Angedacht ist die neuste Generation von Micro-LED-Displays, wie sie bereits bei Sonys Profi-Lösung Crystal LED zum Einsatz kommen. Sony verspricht den nächsten Durchbruch in der Direct-View-Display-Technologie, welche entwickelt wurde, um Inhalte so darzustellen, wie sie vom Filmemacher vorgesehen sind. Der Trailer ist unter Sonys Professional-Sparte erschienen, was nicht ausschließt, dass das Produkt nicht auch auf private Anwender abzielt. Unter Sony Professional werden unter anderem auch Sonys native 4K Projektoren vermarktet. Sollte es sich um eine Heimkino-Lösung mit MicroLED-Modulen handeln, dann wissen wir bereits jetzt, dass es beeindruckend und teuer wird!

Freuen würden wir uns auch über zusätzliche Informationen zur PlayStation 5 Plattform, Spatial 3D Audio und ggf. einen Ausblick auf das PlayStation VR 2 Headset?

Panasonic QD-OLED TV

Panasonic HWZ2004 4K OLED TV in Aktion
Panasonic HWZ2004 4K OLED TV in Aktion

Bei Panasonic nimmt die Unterhaltungselektronik auf der CES immer nur eine Nebenrolle ein. Meist gibt es nur einen Teaser auf das neue Produktportfolio für das kommende Jahr. Das gesamte Lineup wird dann der auf der Panasonic-Convention präsentiert. In diesem Jahr ist aber alles etwas anders und es würde uns nicht wundern, sollte uns Panasonic über virtuelle Kanäle einen etwas tieferen Einblick gewähren. Doch was genau wir uns erwarten können, darüber sind auch wir aktuell noch ziemlich ratlos.

Es gibt Berichte, nach denen Panasonic ebenfalls QD-OLED Panels von Samsung Display in Augenschein genommen hat. Vielleicht wird der japanische Elektronikhersteller parallel zu Sony und TCL ins Quantum Dot OLED-Geschäft einsteigen. Andere große Überraschungen erwarten wir uns jedoch nicht. Einen neuen 4K Blu-ray Player erwarten wir nicht (Panasonic ist Marktführer), da das aktuelle Lineup eigentlich alle Zielgruppen abdeckt. Das Thema Audio (Soundbars, All-In-One-Lösungen) könnte ggf. noch vertieft werden. Die Zeiten in denen Panasonic mit neuen Produkten wie einem 4K Tablet nach vorne preschte, sind gefühlt aber auch schon Jahre her!

Philips: Mehr für die Gaming-Zielgruppe?

W6205 und W6505 kabellose Lautsprecher Philips
Die kabellosen Lautsprecher W6205 & W6505 mit Ambilight, AirPlay2 uvm.

Philips-Fans müssen sich Ende Januar 2021 gedulden. Zur CES 2021 präsentiert das Unternehmen (TP Vision) sicherlich keine Produktneuheiten. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir hier nicht wild spekulieren dürfen. Nein, Spaß beiseite. Philips wird wieder mit einem breiten TV-Portfolio auftreten – wenn auch erst zwei Wochen später. Einstieg und Mittelklasse werden über LCD-Modelle geregelt, Premium bleibt bei TP Vision der OLED-Technologie vorbehalten. Wir können eigentlich nur hoffen, dass Philips in diesem Jahr sich mehr der Gaming-Community widmet, die einen nicht unerheblichen Teil der TV-Nutzer ausmacht. Bedeutet eARC, ALLM, VRR und das am Besten verpackt in einer funktionierenden HDMI 2.1 Schnittstelle. Bitte und Danke! In unseren Augen ist dieser Schritt unausweichlich. Selbst wenn es keine HDMI 2.1 Schnittstelle gibt, müssen Features wie eARC, ALLM und VRR vorhanden sein.

Spannend wird auch die Erweiterung des Audio-Segments. Hier gibt man ja erst seit 2 Jahren richtig Gas und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht!

Google TV, AV1, HGiG uvm.

Darüber hinaus gibt es noch viele interessante Neuerungen und Randnotizen, die sich auf die betreffenden Hersteller verteilen. Android TV soll ja zu Google TV umbenannt werden, Bildmodi wie der „Filmmaker Mode“ oder „Netflix Calibrated“ werden in weiteren TV-Geräten Einzug halten und auch Dolby Vision IQ wird sich im Premium-Segment weiter breit machen. Wir sind auch gespannt, ob sich die HGiG (HDR Gaming Interest Group) zu Wort meldet. Denn was in puncto HDR-Gaming, vor allem auf Konsolen, derzeit abgeliefert wird, entbehrt eigentlich dem Sinn, der sich hinter dem erweiterten Dynamikumfang verbirgt (positive Ausnahmen wie Assassins Creed: Odyssee ausgenommen).

Wir bleiben für euch am Ball und werden die Pressekonferenzen (und geheimen Treffen) für euch am Bildschirm verfolgen und hoffen euch eine wie gewohnt flächendeckende Berichterstattung zur CES 2021 liefern zu können.

Couch-Streamer, TV-Umschalter & Genuss-Cineast. Eine gute Serie oder Film lässt sich durch nichts ersetzen. Am liebsten im Originalton, gerne auch in 3D! Paypal-Spende für die 4KFilme-Kaffeekasse

17 KOMMENTARE

  1. Ein 4K OLED TV in 83 Zoll von LG wär schon eine schöne Sache. Hoffentlich kommt es so. An meiner Wand ist noch Platz.
    Danke an die Redaktion für den wirklich guten und informativen Beitrag!

  2. Hallo,

    wie es im www nun mal so ist, bin ich lediglich durch einen Zufall auf Ihre Webseite gestoßen.
    Ich bin echt begeistert, was und wie hier an Informationen überwiegend im TV Bereich angeboten wird. Durch die Aktualität Ihrer Beiträge findet man fast täglich viele neue News zu diesem Segment, so auch in diesem Beitrag zum Thema „TV- & Display-Neuheiten in 2021“. Was mir besonders gefällt ist die Tatsache, dass hier nicht nur „nackte Zahlen und Fakten“ nieder geschrieben werden, sondern auch persönliche und/oder auf Erfahrung hin erstellte Informationen dargeboten werden. So wünscht man sich eine techn. Plattform, die sowohl für Laien als auch techn. versierte User absolut verständlich und inhaltlich sehr interessant ist. Ich freue mich schon auf die Beiträge, die wir hier dann hoffentlich bei und nach der CES 2021 lesen können.
    Ich wünsche den Machern hier einen guten Start ins Neue Jahr und vor allen Dingen viel Gesundheit.

    Peter A.

    • Vielen Dank Peter. Ich denke, bei uns macht es der Mix. Manchmal gibt es harte Zahlen, ein andern mal eine persönliche Einschätzung. Bei Tests versuchen wir z.B. so objektiv wie möglich zu berichten und sprechen auch gerne Dinge an, die uns nicht gefallen haben. Wir haben nämlich den Vorteil, dass wir unabhängig sind und somit frei berichten können.

  3. Ich würde mich freuen wenn Panasonic nächstes Jahr mehr Richtung Gaming geht. Bedeutet volles 2.1 HMdIS … vor allem VRR oder 120 Hz Gaming.

    Der Hauptgrund warum ich dieses Jahr nicht den HZW2004 gekauft habe. Der ideale Fernseher in meinen Augen für den Film- und Seriengenuss. Aber ich zocke nun mal auch sehr gerne und möchte mit einer PS5 auch einen entsprechenden Fernseher bedienen können.

  4. Was die tv hersteller alles so entwickeln ist schon erstaunlich und das bei schwindenden Ressourcen, ist das denn nötig, bedenkt man dabei das dem menschlichen Sehvermögen genetische Grenzen gesetzt sind ,können wir das überhaupt noch erfassen,unser bordcomputer ( Gehirn) ist begrenzt oder?

  5. Bin gespannt was Panasonic auf der CES 2021 für Neuigkeiten vorstellt. Mal sehen ob es eine vollständige HDMI Implementierung gibt.

  6. Klasse Zusammenfassung! Freue mich auf eure Berichte und Meinungen zu den neuen Produkten die da kommen. Nächstes Jahr soll ein neuer TV her und bei euch kann ich mich super über alle Neuheiten informieren. Macht weiter so. Wünsche schöne Weihnachten und einen guten Rutsch.

  7. Bin mega auf die CES gespannt. Wollte mir ja eigentlich dieses Jahr im Zuge der PS5 einen neuen TV zulegen, hab das ganze aufgrund der HDMI 2.1 Problematik aber jetzt aufs nächste Jahr verschoben. Von daher erwarte ich mir dahingehend einiges.

  8. Hoffentlich ist die Realität dann auch so, wie sie hier zu lesen ist: verbesserte Bildqualität bei 4K TVs mit vielen Dimming-Zonen… und nicht nur bei teuren 8K TVs.

    • Korrekt, ALLM ist dabei, aber dieses „Feature“ wäre noch verzichtbar. Wenn eine Konsole/PC angeschlossen wird, könnte man auch manuell auf den Gaming/PC-Modus umstellen. Wichtiger wäre eher eARC und vor allem VRR (Variable Refresh Rate).

  9. Toller Bericht danke für die Zusammenfassung dann sind wir mal gespannt was uns präsentiert wird und ob ihr vor Ort sein könnt.

  10. Erwarte auch einen QD-OLED von Sony mit neuem Prozessor… aber spekuliere da eher auf den Herbst zur IFA drauf.

    Gibt es den dann in 75″ zu einem abnehmbaren Kurs <4000€ sind wir im Geschäft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein