Denon goes 8K: Die neuen AV-Receiver 2020 mit HDMI 2.1

20
Denon AVC-X6700H
Denon bringt sein neues 8K-Receiver-Lineup auf den Markt

Leaks gab es zahlreiche, doch nun sind die neuen Audio-Video-Receiver von Denon offiziell: Die AVC-X6700H, AVC-X4700H, AVC-X3700H und AVR-X2700H (DAB) erweitern die X-Serie.


Anzeige

So hatten wir ja schon über die Bilder und technischen Daten des AVC-X6700H sowie der beiden darunter angesiedelten Modelle AVC-X4700H und AVC-X3700H ausführlich berichtet. Nun stößt auch noch der AVR-X2700H hinzu, den es sogar in zwei Versionen gibt. Denn Denon veröffentlicht eine separate DAB-Variante. Gemeinsam ist allen neuen AVR die Unterstützung von HDMI 2.1 und 8K-Upscaling – allerdings im Falle des kleinsten Modells, des AVR-X2700H (DAB) nur mit 30 Hz. Alle anderen Modelle beherrschen 8K-Upscaling mit 60 Hz.

Auch die Leistung variiert natürlich: Bietet etwa der AVC-X6700H 205 Watt für 11 Kanäle, so sind es beim AVR-X2700H (DAB) nur 150 Watt für 7 Kanäle. So stockt der Denon AVR-X2700H (DAB) bei maximalen 5.2.2-3D-Audio-Konfigurationen, während der Denon AVC-X6700H bis zu 9.2.4- oder 7.2.6-Konfigurationen bietet und die AVC-4700H und X3700H jeweils 7.2.4 für objektbasierten Sound in petto haben.

Denon AVR 2020 Features
Die Features der neuen Denon-AVRs aus dem Jahr 2020

Gemeinsam ist allen Modellen etwa Unterstützung für Dolby Atmos und Dolby Vision, HDR10+, DTS:X sowie auch smarte Zusatzfunktionen über den Google Assistant, Amazon Alexa und Apple AirPlay 2. Auch lassen sich die Receiver dank Heos Built-in in das erweiterte Denon-Ökosystem integrieren. Als weitere Merkmale nennt der Hersteller noch Unterstützung für eARC, 4K mit 120 Hz sowie VRR, QFT, QMS und ALLM. Da ist also alles bereit für die nächste Konsolengeneration.

Die Denon AVC-X6700H, AVC-X4700H, AVC-X3700H und AVR-X2700H (DAB) erscheinen schrittweise ab Juli 2020

Es ist auch möglich die Receiver statt über die beiliegende Fernbedienung via App für Apple iOS und Android zu steuern. Natürlich ist auch die Einmess-Technik Audyssey wieder vorhanden, damit der Klang an die individuelle Raumumgebung angepasst wird. Ihr dürft sogar über das Dual Speaker Setup Preset zwei unterschiedliche Lautsprecherkonfigurationen anlegen und könnt dann zwischen den Settings wechseln.

Denon AVC-X6700H
Der Denon AVC-X6700H erscheint im Juli 2020

Denon veröffentlicht die neuen AV-Receiver gestaffelt und beginnt im Juli mit den Denon AVC-X6700H und AVC-X4700. Unten findet ihr eine Zusammenfassung der technischen Eckdaten sowie die Preise und Veröffentlichungszeiträume für Deutschland!

Hier seht ihr die Features der neuen Denon-Receiver im Vergleich (klicken zum Vergrößern)

Die Preise der neuen AV-Receiver von Denon:

  • AVC-X6700H (2.499 €, verfügbar ab Juli 2020)
  • AVC-X4700H (1.499 €, verfügbar ab Juli 2020)
  • AVC-X3700H (1.099 €, verfügbar ab August 2020)
  • AVR-X2700H (649 €, September 2020)
  • AVR-X2700H DAB (679 €, September 2020)
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

20 KOMMENTARE

  1. Denon,höher bunter weiter,immer neue nutzvolle und unnütze Funktionen?hoffentlich auch ohne funktionsprobleme ?Ich habe einen AVR X1300 der bis heute immer noch Probleme mit der App hat,mal findet sie den AVR und mal nicht,Antwort vom Support zieh den Stecker und zähl bis 10.toller Service was.!!!
    Ich musste mal in einem Land leben,das sperrte seine Bürger ein und wenn sie eine Meinung jenseits der vorgegeben Meinung frei äußern sollten fanden Sie sich im umerzieungslager wieder,in diesem Land gab es trotz aller Einschränkungen eine Maxime,ein Gerät was auf den Markt sollte hatte zu funktionieren und muste mindestens 10 Jahre halten,ich hab noch ein,s dieser Geräte es läuft seid 35 Jahren,ohne Defekt.

  2. Nächste Woche am Montag um ca. 19 Uhr gibt es bei Grobi TV im You Tube Kanal eine detaillierte Vorstellung der neuesten Denon Geräte von Herrn Roland Krüger von Sound United.

  3. Der Denon 4700 hat angeblich „preisgekrönte Denon Audiotechnologien […] für ein hervorragendes Stereo- und Sourrounderlebnis“. Was soll da dahinterstecken? Preislich wollte ich eigentlich „nur“ den Denon 3700 in die engere Wahl nehmen und mit einem der 2020er Yamahas vergleichen

  4. Der X4700H ist schon sehr hübsch.
    Sogar unter meiner maximalen Grenze, die
    ich ausgeben wollte.

    Dennoch stört mich der eine HDMI 2.1 Port.
    Ich habe Yamaha mal eine Anfrage geschickt, ob man da in
    den nächsten Tagen/Wochen auch etwas hören wird.

      • Nach 2 Stunden kam schon eine Antwort:

        „vielen Dank für Ihr Interesse an den Yamaha AV Receivern.
        Über die Nachfolge Modell kann ich Ihnen bislang noch keine Informationen geben.
        Allerdings wäre es verfrüht hier Spekulationen über mögliche Neuerungen oder Spezifikationen zu publizieren, da eben hierüber noch keine definitiven Angaben gemacht werden können. Zu dem steht der Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Produktes noch nicht fest.
        Sobald ein Nachfolger soweit fertiggestellt und zur Auslieferung bereit stehen, werden wir natürlich über die Medien und auch über unsere Internetpräsenz darüber informieren.“

        Die werden wohl mit der Ankündigung warten, bis die erste Welle zum Versand rausgeht. Das wird aber hoffentlich nicht mehr so lange dauern.

    • Wozu brauchst Du denn mehrere HDMI 2.1 Ports? Willst Du Dir sowohl eine PS5 als auch eine Xbox Series X kaufen?

      • PS5 und PC, wenn dann entsprechende GPUs kommen. Und ggf. auch die Series X später.
        Und wer weiß, was da in Zukunft noch für Geräte kommen.

        Und eARC ist da einfach zu störanfällig ^__^

          • Dann musst du einfach mal online in entsprechende Foren gucken. eARC macht immer wieder Probleme. Geht bei Handshake Problemen los und hört dann dabei auf, dass Hersteller bspw. bestimmte Codecs nicht richtig unterstützen.

      • Hallo, ich plane den Kauf des X4700H und z.B. eine zukünftige Playstation 5 an den HDMI IN Port anzuschließen.
        Sind die HDMI IN Ports ebenfalls im vollen Funktionsumfang HDMI 2.1 kompatibel (VRR, 4K@120Hz, etc.)? Gibt es irgendwelche Einschränkungen in diesem Setup? Oder muss ich das mittels eARC igendwie anders realisieren. In den vorherigen Kommentare wurde der „nur“ eine HDMI 2.1 Port kritisiert? Danke

        • Nur ein einziger Port hat 4K@120.
          Alle anderen sind normale 18 GBit/s Ports.
          Von daher musst du entweder umstecken oder eARC nutzen.

          Oder du gibst dich mit 4K@60 zufrieden. Features wie VRR usw. kannst du auch an allen anderen Ports nutzen. Nur eben 4K@120 nicht.

          • Und wie so oft angemerkt von mir, es müssen erst mal 4K@120 Games kommen. Und das werden sicherlich nicht die AAA Blockbuster mit „krasser 3D Grafik“ sein. Vielleicht schafft es Sony oder Microsoft noch eine Racing-Simulation in dieser Qualitätsstufe anzubieten. Diese eignen sich aufgrund der „Schlauchgrafik“ ja ganz gut dafür.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein