Nvidia GeForce Now verlässt an LG-TVs die Beta

Das Cloud-Gaming via GeForce Now steht mittlerweile auch an einigen Smart TVs zur Verfügung. An den Fernsehern von LG verlässt das Feature nun die Beta.

Wer also Interesse daran hat, das Game-Streaming von GeForce Now an seinem LG-TV zu verwenden, der kann die App als finale Version aus dem LG Content Store beziehen. Leider gibt es dabei aber mehrere Einschränkungen. Zum einen steht GeForce Now leider nur ab den Fernsehern des Jahres 2021 zur Verfügung. Das sind ausgewählte OLED-, QNED-, NanoCell- und UHD-Modelle.

Zum anderen funktioniert das Cloud-Gaming via Nvidia GeForce Now derzeit an Smart TVs nur in einer maximalen Auflösung von 1080p in SDR. 4K und HDR bleibt momentan der Nvidia Shield TV vorbehalten. Daher sind von dieser Einschränkung beispielsweise auch die Fernseher von Samsung betroffen. Nvidia hat in Aussicht gestellt, dass sich da Ende 2022 etwas ändern könnte.

Der neue Tarif RTX 3080 kostet 99,99 Euro für sechs Monate.
Der neue Tarif RTX 3080 kostet 99,99 Euro für sechs Monate.

Es sei erklärt, dass es zudem notwendig ist, sich bei GeForce Now mit einem Kundenkonto zu registrieren. Die Basis-Stufe ist allerdings kostenlos. Wer aber auf höhere Bildqualität wert legt und nicht ausharren möchte, bis Kapazitäten auf den Servern frei sind, wird zur Kasse gebeten. Außerdem müssen die Spiele immer noch einzeln in angebunden Stores wie dem Epic Games Store oder Steam erworben werden. Einen eigenen Games-Store betreibt Nvidia ausdrücklich nicht.

Nvidia GeForce Now konkurriert mit Google Stadia und Co.

Technisch ist GeForce Now Google Stadia dabei durchaus voraus. Während letzteres meist nur 4K-Mogelpackungen anbietet, offeriert die höchste Qualitätsstufe GeForce Now RTX 3080 echtes 4K mit Ray-Tracing. Zudem lässt sich DLSS (Deep Learning Super Sampling) nutzen, wenn ihr nativ in geringerer Auflösung rechnen möchtet, aber eine höhere Framerate wünscht.

Nvidia GeForce Now erhält einen neuen Flaggschiff-Tarif!
Nvidia GeForce Now bietet neuen Flaggschiff-Tarif!

Es verbleiben aber die üblichen Einschränkungen des Cloud-Gaming wie erhöhte Latenzen und Einbußen bei der Bildqualität aufgrund der Videokompression. Dennoch ist Nvidia GeForce Now eventuell in Zeiten der Grafikkarten- und Konsolen-Knappheit für manchen Gamer einen Blick wert.

André Westphal
André Westphal
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

Neuste Beiträge

Mehr Beiträge

Die Kommentare werden moderiert. Wir bemühen uns um eine schnelle Freischaltung! Die Kommentarregeln findet ihr HIER!

1 Kommentar
  1. Das ist eine gute Idee, endlich die alten Steam Spiele, wie Half Life, auf dem TV zu spielen. Aber so richtig funktioniert es noch nicht. Ich habe mich jetzt überall angemeldet, installiert, Accounts erstellt, ich kann auch Spiele starten, doch dann muss man sich am TV bei Steam anmelden und hier ist dann Schluss. Weil weder noch über die FB/Tastatur oder Controller kann ich eine Eingabe tätigen. Woran es liegt weiß ich noch nicht. Erstmal abwarten. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein

ABONNIERT UNSEREN KOSTENLOSEN NEWSLETTER

Beliebte Beiträge