LG 2020 TVs unterstützen Disney+ ab Launch – Sky Q App in Sicht

12
LG bewirbt seine TVs weiterhin als
LG bewirbt seine TVs weiterhin als "Real 8K"

LG hat diese Woche sein TV-Lineup für 2020 vorgestellt. Wichtig dabei: Die Fernseher sind bereits für den kommenden Streaming-Anbieter Disney+ gerüstet.

Disney+ startet am 24. März 2020 in Deutschland. Wir wissen, dass viele unserer Leser schon den Launch des neuen Streaming-Anbieters erwarten. Wer noch bis inklusive 23. März 2020 zu einem Abonnement greift, zahlt weniger: Frühbücher sparen nämlich 10 Euro im ersten Jahr und löhnen 59,99 statt 69,99 Euro. Doch wer reinschauen will, benötigt natürlich auch die passende Hardware bzw. eine App. Bestätigt ist etwa, dass die Amazon Fire TV trotz einigen hin und hers mit einer App versorgt werden.

Und auch LG hat da gute Nachrichten: So hat der südkoreanische Hersteller diese Woche seinen neuen Fernseher für das Jahr 2020 angekündigt. Ein Highlight sind für viele sicherlich die neuen OLED-Modelle mit 4K, welche durchweg Disney+ als App an Bord haben werden. Preislich starten sie bei 1.799 Euro für den OLED48CX9LB, der mit 48 Zoll Diagonale ab Mai 2020 zu haben sein wird. Flaggschiffe sind die neuen OLED65WX9LA (April 2020) im Wallpaper-Design für 4.999 Euro sowie der OLED77GX9LA (Mai 2020) der Gallery-Serie, der für 7.999 Euro auf den Markt kommt.

Doch auch die neuen LCD-Modelle von LG, die NanoCell, werden mit Disney+ versorgt. Hier steigt ihr bereits für 899 Euro bei dem 49NANO806NA D ein, der im April 2020 auf den Markt kommt. Das Topmodell ist in diesem Fall der 86NANO916NA für 4.399 Euro. Dieser TV bringt stolze 86 Zoll Diagonale mit und ist ab Mai 2020 erhältlich. Sollte man auch nicht unterschlagen: Natürlich wäre es dumm, wenn LG seine absoluten High-End-Modelle außen vor lassen werde. Doch auch die 8K-Fernseher der OLED- und NanoCell-Reihen werden Disney+ natürlich nutzen können.

Sky Q wird ebenfalls Disney+ erhalten

LG steht da natürlich nicht allein auf weiter Flut mit seinen Vorbereitungen auf Disney+. Der Streaming-Dienst wird auch durch Partner gepusht und da möchte Sky ein Stück vom Kucen abhaben. Für Großbritannien ist Disney+ bereits als in Sky Q integriert bestätigt. Auch in Deutschland sollen die Verhandlungen auf Hochtouren laufen, wie wir aus gut informierten Quellen erfahren haben. Offenbar steht man kurz vor einer Einigung und dann wird Disney+ auch in Deutschland für Sky Q offiziell bestätigt.

Klar, dass auch die Deutsche Telekom da mitmischen will. Die möchte Disney+ wiederum in MagentaTV integrieren und spricht von sehr fruchtbaren Gesprächen. Da dürfte eine Einigung also wohl auch vor der Tür stehen. Für alle, die weitere Informationen wünschen, ist hier ein Auszug aus dem FAQ zu Disney+.

Welche Endgeräte und Plattformen werden von Disney+ unterstützt?

  • Disney+ unterstützt die meisten Internetbrowser, u.A. Chrome 75+, Firefox 68+, Internet Explorer 11 und Safari 11+.
  • Android-Handys und -Tablets
  • Apple iPhones und iPads
  • Android TV-Geräte
  • LG WebOS Smart TVs
  • Samsung Tizen Smart TVs
  • Apple AirPlay
  • Apple TV (ab der 4. Generation)
  • Chromebook
  • Chromecast
  • Sony PlayStation 4
  • Xbox One
  • Amazon Fire TV (aktuell nicht im FAQ gelistet, aber bestätigt)

12 KOMMENTARE

  1. Wie sieht es eigentlich bezüglich Panasonic TVs und Disney+ App aus?
    Ich bin gespannt, wie die Konditionen von Disney+ und Sky Abo sind.
    Der Sky Q Receiver unterstützt leider nach wie vor kein HDR10 und kein Dolby Vision.
    Wird Dolby Atmos Ton eigentlich mit maximal DD+ angeboten bei Disney+? Ich vermute, dass es keinen True HD Kern geben wird.

    • Bei Bitraten von bis zu 18Mbit/s wird es auf absehbare Zeit bei keinem Streaminganbieter TrueHD Ton geben, so viel Bandbreite bekommt ja nichtmal der 4K Videodatenstrom bei Netflix oder Disney+. Insofern wird es bei DD+ bleiben.

      • 18 Mbps werden aber auch höchstens bei 192 kHz und 24 Bit erreicht. Wir reden hier bei Filmen i.d.R. also eher von einem Viertel der Bitrate (4,5 Mbps – ohne Atmos gerechnet). Ich persönlich habe nichtmal ein Problem mit DD+. VORAUSGESETZT, dies liegt ungefähr bei der Hälfte der TrueHD Bitrate. Da würde man vermutlich eh keinen wirklichen Unterschied mehr raushören.

        • Aktuelle Disney-Titel auf UHD haben gerne mal über 8MBit/s – im Durchschnitt – Spitzen gehen da locker über 10MBit/s. Die typische DD+ Bitrate liegt bei 768kbit/s im Schnitt bei Filmen auf Disney+, das ist weniger als 1/10.

          Es ist schlicht utopisch anzunehmen, man könnte TrueHD beim Streaming anbieten. Man wird dort immer auch große Spitzen haben, weil man eben nicht verlustfrei unterwegs ist.

          Dass man gerne die Audiodatenrate von DD+ erhöhen könnte gehe ich mit, aber da muss ich ehrlich sagen ist mir lieber sie schrauben erstmal an der Videodatenrate, die liegt teiwleise gerade mal bei 15-16Mbit/s für 4K Dolby Vision.

    • Panasonic Geräte fehlen auffällig auf der Liste kompatibler Geräte.
      Anscheinend ist dann ein Streaming-Gerät wie Apple-, Fire- oder Shield-TV die beste Lösung.

    • Auf den 2019er Modell habe ich die App bereits, man muss nur den TV auf Standort Niederlande stellen, Neustart machen, App aus dem LG Content Store laden und wieder zurückstellen. Seit Dezember geht wohl auch Dolby Atmos, was bei einigen App auf verschiedenen anderen TVs und Endgeräten nicht so ohne weiteres geht. Funktionieren tut die App – ohne VPN – aber natürlich erst ab 24.03.

      Sollte bei den anderen Modelljahren genauso funktionieren, kann ich aber mangels entsprechendem TV nicht nachprüfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein