Sony PlayStation 5: Morgen wird die Hardware endlich vorgestellt

17
Playstation 5 PS5 Logo
Die technischen Spezifikationen der Playstation 5 wurden endlich offen gelegt
Anzeige

Sony wird morgen richtig loslegen: Via Twitter hat das Unternehmen mitgeteilt, dass am 18. März um 17 Uhr die Vorstellung der PlayStation 5 ansteht.


Anzeige

Was genau wird Sony und zeigen? Nun, via Twitter hat der japanische Hersteller eröffnet, dass man „tiefe Einblicke in die Architektur des Systems“ offerieren werde. Präsentieren soll sie niemand geringeres als der leitende System-Architect, Mark Cerny. Cerny war auch schon federführend bei der Entwicklung der Sony PlayStation 4.

Warum kündigt man diese Präsentation so kurzfristig an, mag sich mancher fragen? Nun, es dürfte offensichtlich sein, dass Sony erkannt hat, dass Microsoft extremen Druck aufbaut. Denn zur kommenden Xbox Series X ist bereits deutlich mehr bekannt als zur Sony PlayStation 5. Gestern rückten die Redmonder nämlich die kompletten, technischen Daten der Spielekonsole raus. Das Design der Next-Generation-Konsole hatte man sogar schon 2019 vorgestellt.

12 TFLOPs an reiner Grafikleistung wird die Xbox Series X bieten. Gerüchte sprechend davon, dass die Konsole von Microsoft bis zu 30 % mehr an Leistung mitbringen könnte als die kommende PlayStation 5. Und Sony? Die regen sich bisher wenig und haben gerade einmal zur CES 2020 das offizielle Logo herausgerückt. Der Marktführer ruht sich also bisher auf seinen Lorbeeren aus.

Die Sony PlayStation 5: Noch ist sie ein Rätsel

Sony hatte immerhin in der Vergangenheit Raytracing-Hardware und modulare Spieleinstallationen sowie die Abwärtskompatibilität zur PS4 bestätigt. Es hieß erst, dass am 5. Februar ein Event anstehen könnte, doch der Termin verstrich genau so wie der 29. Februar, der anschließend als Stichtag galt. Morgen wird es dann also so weit sein. Sony wird sicherlich die technischen Daten der PlayStation 5 enthüllen und hoffentlich auch das Design seiner Next-Generation-Konsole.

Ein wichtiges Detail, das viele interessiert, ist ja auch im Übrigen zur Xbox Series X noch offen: der Preis. Ob Sony da eventuell voranschreitet und morgen auch den Preis der PS5 rausrückt? Das können wir aktuell nur abwarten.

17 KOMMENTARE

  1. Das hat Sony ja mal richtig verkackt! Nicht mal annähernd so viel Tera Flops wie MS! Na das wird Sony ja mal so richtig wieder unter die Nase gerieben werden….

  2. Playstation 5
    Grafikeinheit RDNA v2
    Compute Units 36 @ 2,23 GHz (10,3 Teraflops)
    Speicher 16 GB GDDR6 @ 448 GB/s
    Storage 825 GBe PCIe Gen4 SSD @ 5,5 GB/s
    CPU 8C/16T, Zen 2 @ 3,5 GHz

    Xbox Series X (Anaconda)
    Grafikeinheit RDNA v2
    Compute Units 52 @ 1,825 GHz (12 Teraflops)
    Speicher 10 GB GDDR6 @ 560 GB/s + 6 GB GDDR6 @ 336 GB/s
    Storage 1 TB PCIe Gen4 SSD @ 2,4 GB/s
    CPU 8C/16T, Zen 2 @ 3,66-3,8 GHz

  3. Wo ist denn Mr. 13,3Teraflops geblieben? Weint der gerade ins Kissen ,oder ist die schnellere SSD jetzt auf einmal das Wichtigste Bauteil an einer Konsole?
    Außer die XBox Series X hat ja keine Spiel jetzt ist von solchen Fanboys eh nichts zu erwarten .

  4. Enttäuschung bei nem PC Gamer wird es nie geben – nur mal so nebenbei erwähnt 😉
    Der kann bei Bedarf einfach aufrüsten.
    Warte auf Zen3 und auf die RTX die hoffentlich noch 2020 kommen werden 🙂

    also bleibt gesund, steckt niemanden an, und freut euch mit auf das Sony Event 😉

  5. Objektiv betrachtet hat Sony alles richtig gemacht! Gewartet was der Konkurrent so anstrebt, angepasst und morgen gibts den großen Knall 😉

    Aber wie man an den ganzen Kommentaren worldwide sieht, der Konsolenkrieg ist wie in jeder Generation schon entschieden. Die paar Nerds die sich ne SX holen, gegenüber dem Großteil der Zocker die bei Sony bleiben 🙂

    RDNA2.0 GPU: 52 CUs und 2 GHz machen 13,3 TFLOPS.
    16GB RAM mit Higher Bandwitch (560Gb/s) = ohne den langsamen SX Speicher 😉
    größerer L3-Cache
    SSD NVMe 1TB 2800mb/s
    HOFFENTLICH EIN GUTES AIRFLOW DESIGN 😉

    • Ich glaube, dass sich da heute bei dir Enttäuschung einstellen wird: Ich rechne fest damit, dass die PS5 weniger Leistung haben wird als die Xbox Series X – alles andere würde mich sehr überraschen. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sich Sony aus diesem Grund bei den konkreten Specs etwas zurückhält und eher die Spiele / Features ins Zentrum rückt.

      So denke ich, dass Sony da eher einen anderen Kompromiss aus Preis und Leistung suchen wird. Darauf deutet bisher sowohl das Verhalten von Sony als auch Microsoft hin – andere Strategien. Unmöglich ist nichts, aber ich denke du wirst bei den Erwartungen eher enttäuscht werden.

      • Ja, ich hoffe natürlich, dass du dich hierbei irrst 😉

        Naja Leaks gab es schon genug die der 9Tflops Meldung wiedersprochen haben 😀 Wobei mir ists eigentlich eh „wurscht“. Bis die Konsolen kommen, ist höchst wahrscheinlich auch neue Desktop Hardware verfügbar – Ende des Jahres könnte ein etwas tieferes Loch im Geldbeutel verbleiben 😉

        freuen wir uns auf die geile Grafik die Windows 10 mit der kommenden RTX Serie bieten wird 😉 und auf die „möglichst wenig dowgegradete“ Konsolen Versionen und Sony Exclusives 😀

  6. Auch wenn der Autor ein Xbox Fan ist. Ein bisschen mehr Eurphorie könnte er ja schon mit in seine Texte nehmen.

    Und ein paar Daten 😉 .. ach ja die PS5 GPU basiert auf RDNA2.0 😉

    • Ich besitze sowohl die Xbox One X also auch die PS4 Pro. Und damals wechselte ich von der PS3 zum Launch zur PS4. MS und Sony haben beide Stärken und Schwächen bei ihren Konsolen – ich werde mir am Ende, auch für die Berichterstattung, beide ins Wohnzimmer stellen :-).

    • Dafür scheinst du ja hier den Ausgleich zu geben als massiver PlayStation Fanboy, wenn ich mir deine Texte hier so ansehe Johnny…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte trage deinen Kommentar ein
Bitte trage deinen Namen hier ein